PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

27.10.2020 – 16:00

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: +++ Aktuell +++ Welle betrügerischer Anrufe: Täter schockieren Opfer mit Nachricht über Unfall der Tochter

KasselKassel (ots)

Stadt und Landkreis Kassel: Aktuell kommt es in Stadt und Landkreis Kassel zu einer Welle betrügerischer Telefonanrufe. Die Täter schockieren die Angerufenen, überwiegend Senioren, mit einer schlimmen Nachricht: Am anderen Ende der Leitung sei der Staatsanwalt - die Tochter sei angeblich in einen schweren Unfall verwickelt gewesen. Ihr drohe nun sogar Haft. Um dies zu vermeiden, müsse sofort eine hohe Kaution gezahlt werden. Wie inzwischen bekannt wurde, begaben sich heute sogar bereits einige Senioren zu ihrer Bank, um dort fünfstellige Beträge abzuheben. Glücklicherweise verhinderten die aufmerksamen Bankangestellten Schlimmeres, da sie Verdacht schöpften und die Polizei alarmierten.

Die Kasseler Polizei warnt aktuell eindringlich vor dieser Masche:

   - Die Staatsanwaltschaft ruft nach Unfällen NICHT bei Eltern von 
     Unfallbeteiligten an und fordert hohe Summen Kaution am Telefon.
     Dabei handelt es sich um eine Betrugsmasche. 
   - Legen Sie sofort auf, sollte Sie ein solcher Anruf erreichen! 
   - Verständigen Sie anschließend die Polizei! 
   - Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte! 

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell