PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

27.08.2020 – 11:10

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Mutmaßlicher Trickdieb sah sich bei Seniorin in Lerchenfeldstraße um: Polizei bittet um Hinweise

KasselKassel (ots)

Kassel-Harleshausen: Unter dem Vorwand, Tischler zu sein und sich für Antiquitäten zu interessieren, sah sich offenbar ein Trickdieb am gestrigen Mittwoch bei einer Seniorin in der Lerchenfeldstraße um. Letztlich ohne Wertsachen erbeutet zu haben, verschwand der Mann, abermals unter einem Vorwand, aus dem Haus und kehrte nicht zurück. Die Beamten der für Straftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständigen EG SÄM des Kommissariats 23/24 der Kasseler Kripo ermitteln nun wegen versuchten Trickdiebstahls und suchen nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Der Unbekannte soll mit einem kleineren roten Pkw mit "EU"-Kennzeichen (Euskirchen) unterwegs gewesen sein.

Nach Angaben der Seniorin hatte der vermeintliche Tischler gegen Mittag bei ihr geklingelt und das Interesse für Antiquitäten vorgeben. Zunächst habe man sich im Erdgeschoss ihres Hauses umgesehen, wo sie ihm letztlich einige Bücher zum Kauf anbot. Unter dem Vorwand, Geld holen und in einigen Minuten zurückkehren zu wollen, verschwand der Mann. Als er aber auch nach längerer Zeit nicht wiederkam, wandte sich die hochbetagte Frau an die Polizei. Eine gründliche Prüfung ihrer Wertsachen ergab, dass der Unbekannte scheinbar nichts entwendet hatte.

Es soll sich bei dem mutmaßlichen Trickdieb um einen etwa 45 Jahre alten, ca. 1,70 bis 1,80 Meter großen Mann mit schlanker Statur, dunklen kurzen Haaren und heller Hautfarbe gehandelt haben, der Deutsch ohne Akzent sprach. Der Unbekannte soll ein geschniegeltes Aussehen gehabt haben und stark parfümiert gewesen sein. Er trug einen beigen Anzug, ein weißes Hemd und grüne Turnschuhe.

Zeugen, die den Ermittlern der EG SÄM Hinweise auf den mutmaßlichen Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel