Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

12.08.2020 – 14:21

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Zwei unbekannte Täter berauben 23-Jährigen in Vellmar: Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots)

Vellmar (Landkreis Kassel):

Am gestrigen Dienstagnachmittag wurde ein 23-jähriger Mann in Vellmar nahe des Einkaufszentrums Opfer einer räuberischen Erpressung. Zwei bislang unbekannte Täter hatten von dem jungen Mann die Herausgabe von Bargeld gefordert und gleichzeitig eine Drohung ausgesprochen. Nachdem einer der Täter in seine Bauchtasche griff, vermutete der verängstigte 23-Jährige dort ein Messer und gab schließlich sein Geld an die beiden Männer heraus. Die ermittelnden Beamten des Kommissariats 35 der Kasseler Kriminalpolizei suchen Zeugen, die den geschilderten Überfall beobachtet haben oder Täterhinweise geben können.

Wie der im Landkreis Schweinfurt (Bayern) wohnende 23-Jährige gegenüber den aufnehmenden Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichtete, war es gegen 14:15 Uhr an der Unterführung nahe der Haltestelle "Vellmar-Osterberg/ EKZ" zu dem Überfall gekommen. Er hatte zu dieser Zeit dort gewartet, da er verabredet war, als plötzlich die beiden Täter auf ihn zukamen und Geld von ihm forderten. Ob der Täter in seiner Bauchtasche tatsächlich ein Messer oder einen anderen Gegenstand hatte, ist bislang nicht bekannt. Mit dem erbeuteten Geld flüchteten die beiden Männer durch die Unterführung in Richtung Friedhof.

Von ihnen liegt folgende Beschreibung vor:

   1. Täter: Etwa 25 Jahre alt, ungefähr 1,83 Meter groß, sehr
      schlank, trug ein schwarzes Käppi, ein schwarzes T-Shirt und
      eine dunkle Jeans
   2. Täter: Etwa 20 bis 22 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, sehr
      schlank, kurze dunkelblonde Haare, trug ein helles T-Shirt,
      eine helle Hose und eine beigefarbene Bauchtasche 

Eine sofort nach Bekanntwerden der Tat eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.

Wer den Kriminalbeamten des K 35 Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel