Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

26.05.2020 – 11:22

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Trickdieb täuscht Seniorin mit "Toiletten-Trick" und erbeutet Schmuck: Kripo sucht Zeugen

Kassel (ots)

Kassel-Wehlheiden:

Ein bislang unbekannter Trickdieb hat am Samstagmittag eine hochbetagte Frau in ihrer Wohnung im Kasseler Stadtteil Wehlheiden bestohlen. Der Täter hatte vorgegeben, einen Nachbarn der Seniorin besuchen zu wollen und sich mittels des sogenannten "Toiletten-Tricks" Einlass in ihre Wohnung verschafft. Dort klaute er aus dem Badschrank zunächst unbemerkt mehrere Schmuckstücke und verließ das Haus anschließend in unbekannte Richtung. Den Diebstahl bemerkte die hochbetagte Frau schließlich am gestrigen Montagmorgen. Die Beamten der EG SÄM der Kasseler Kripo, die Straftaten zum Nachteil älterer Menschen bearbeiten, erbitten Zeugenhinweise.

Wie die Seniorin den aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Süd-West berichtete, hatte sie sich gegen 11:45 Uhr auf ihrer Terrasse in der Rosenblathstraße, nahe der Hansteinstraße, aufgehalten, als der Unbekannte sie in ein Gespräch verwickelte. Der vor dem Nachbarhaus stehende Mann erzählte ihr, dass er einen Freund besuchen wollte, dieser allerdings offenbar nicht zuhause sei. Im Verlauf des Gesprächs bat er schließlich darum, die Toilette der hochbetagten Frau benutzen zu dürfen. Die hilfsbereite Seniorin ließ den vermeintlichen Bekannten ihres Nachbarn herein, wo er offenbar in dem kurzen unbeobachteten Moment im Badezimmer die Schmuckstücke entwendete. Anschließend verließ der unbekannte Mann das Mehrfamilienhaus. Der Trickdieb soll 30 bis 35 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß gewesen sein. Er trug blaue und gelbe Kleidung und sprach akzentfreies Deutsch, so das Opfer.

Zeugen, die am Samstagmittag verdächtige Personen in der Nähe des Tatorts beobachtet haben oder den Ermittlern der EG SÄM Täterhinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel