Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

31.01.2020 – 14:03

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Infoveranstaltung im Polizeiladen: Falsche Polizeibeamte und andere Trickbetrüger erkennen

Kassel (ots)

Wer in den letzten Wochen aufmerksam die Pressemeldungen der Polizei verfolgt hat, dem werden häufiger Berichte über Trickbetrüger aufgefallen sein. Vorwiegend Senioren werden zu Hause angerufen und am Telefon von den Tätern geschickt manipuliert. Das Ziel der Betrüger ist immer das Vermögen der Opfer. Dabei sind die Täter nicht wählerisch, neben Bargeld werden auch Schmuck und Edelmetalle gerne genommen. Auch in Nordhessen brachten Gauner mit dieser Masche in der Vergangenheit schon mehrere Menschen um deren Ersparnisse. Zuletzt verlor im Dezember eine hochbetagte Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis 39.000 Euro und im November eine Frau aus Kassel 20.000 Euro an Betrüger. Vergangene Woche häuften sich abermals die Anrufe von falschen Polizeibeamten. Einen Rentner in Mittelhessen traf es besonders hart, er wurde um ein Vermögen im Wert von 700.000 Euro gebracht.

Polizei informiert am 7. Februar

Die Fachberater für Prävention des Polizeipräsidiums Nordhessen reagieren auf die jüngsten Ereignisse und laden alle Interessierten zu einem kostenlosen Vortrag über das Erkennen von Trickbetrügern am Freitag, den 07.02.2020, von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr, ein. Der Vortrag findet im Polizeiladen in der Wolfschlucht 5 in Kassel statt. Aus organisatorischen Gründen wird um Voranmeldung unter 0561-17171 oder per E-Mail an praevention.ppnh@polizei.hessen.de gebeten. Selbstverständlich steht Ihnen das Team des Polizeiladens auch außerhalb des Vortrages von Montag-Freitag, 10-17 Uhr, für Fragen rund um Ihre Sicherheit persönlich und telefonisch zur Verfügung. Eine Übersicht über alle gemeldeten Betrugsfälle in Nordhessen finden Sie auf unserer Homepage: https://www.polizei.hessen.de/dienststellen/polizeipraesidium-nordhessen/.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel