Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

30.04.2019 – 10:58

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Detektiv und couragierter Kunde schnappen renitenten Ladendieb

Kassel (ots)

Kassel:

Ein Dieb griff am gestrigen Montagabend einen Ladendetektiv in Kassel-Bettenhausen an, der versuchte, ihn mit seinem Diebesgut zu stoppen. Dabei verletzte er den Detektiv leicht. Mithilfe eines couragierten Kunden gelang es schließlich, den Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Da der amtsbekannte 27-jährige Tatverdächtige aktuell keinen festen Wohnsitz hat, soll er noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

Passanten alarmierten am Montag, gegen 18:30 Uhr die Polizei, weil sie beobachteten, wie der renitente Ladendieb vor einer Drogerie in der Leipziger Straße festgehalten wurde. Wie der Ladendetektiv der hinzugeeilten Beamten des Polizeireviers Ost berichtete, hatte der 27-Jährige zuvor mehrere Parfümpackungen in seine Tasche gesteckt. Dann verließ der Mann das Geschäft, ohne zu bezahlen. Der Ladendetektiv beobachtete dies und folgte dem Dieb. Als er ihn auf den Diebstahl ansprach und versuchte, ihn festzuhalten, begann der Mann sofort, sich zu wehren. Er schlug nach dem Ladendetektiv und versuchte, mit der Beute zu flüchten. Ein Kunde des Geschäfts griff beherzt ein. Mit seiner Hilfe konnte der Ladendieb bis zum Eintreffen der Polizisten festgehalten werden. Wie sich herausstellte, war die Tasche des Mannes für den Diebstahl eigens präpariert. Daher löste das Alarmsystem im Kassenbereich nicht aus. Die gestohlenen Parfümpackungen im Wert von über 300 Euro gaben die Polizisten an die Mitarbeiter der Drogerie zurück. Der 27-jährige Deutsche ist bereits mehrfach wegen ähnlicher Eigentumsdelikte bei der Polizei bekannt. Da er keinen festen Wohnsitz hat, nahmen ihn die Beamten mit auf das Revier. Sie fertigten Anzeigen wegen Räuberischen Diebstahls und Ladendiebstahls gegen den Mann. Er wird am heutigen Tag einem Haftrichter vorgeführt.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell