Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

23.04.2019 – 17:02

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Drei Beteiligte bei Unfall auf B 83; keine Verletzten; Verkehr läuft wieder

Kassel (ots)

Kassel: In Kassel-Bettenhausen kam es auf der B 83 gegen 15 Uhr zwischen dem Platz der Deutschen Einheit und der Lilienthalstraße zu einem Verkehrsunfall mit erheblichen Verkehrsbehinderungen aufgrund einer Vollsperrung. Entgegen erster Informationen wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Ein 55-jähriger Mann aus Rheinland-Pfalz fuhr mit einem Sattelzug auf der B 83 in Fahrtrichtung stadtauswärts auf der linken Fahrspur. Beim beabsichtigten Wechsel auf die rechte Fahrspur übersah er aus ungeklärter Ursache einen dort fahrenden Ford, der von einer 50-jährigen Frau aus Söhrewald gelenkt wurde. Der Ford schleuderte in den Gegenverkehr der B 83 und stieß dort mit einem Skoda zusammen, der auf der linken Fahrspur in Richtung Platz der Deutschen Einheit unterwegs war. Den Skoda lenkte eine 37-Jährige aus Lohfelden, mit ihr im Fahrzeug waren ihre beiden Kinder. Die 37-jährige Frau und ihre Kinder brachte ein Rettungswagen vorsorglich zur Untersuchung in ein Kasseler Krankenhaus. Sie konnten das Krankenhaus aber bereits ohne Verletzungen wieder verlassen.

Die B 83 musste wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweise in beide Richtungen voll gesperrt werden. Die Sperrungen sind seit 16:30 Uhr wieder aufgehoben.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel