Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

11.04.2019 – 11:26

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Folgemeldung zu gestohlenen Schusswaffen bei Auto-Aufbruch: Weiterhin gesuchte Hundebesitzer waren mit Schäferhund unterwegs

Kassel (ots)

(Beachten Sie bitte auch unsere am Dienstag, 09.04.19, um 16:32 Uhr unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4241481 veröffentlichte Pressemitteilung zu dem Einbruch in den Pkw.)

Kassel-Rothenditmold: Die als mögliche Zeugen eines Auto-Aufbruchs, bei dem in der Angersbachstraße in Kassel am 15. März 2019 drei Schusswaffen gestohlen wurden, gesuchten Hundebesitzer waren offenbar mit einem Schäferhund oder einem Schäferhund-Mix unterwegs. Dies wurde den mit dem Fall betrauten Ermittlern der Operativen Einheit der Kasseler Polizei nun durch die Befragung weiterer Zeugen bekannt. Die beiden als Zeugen gesuchten Männer führten den Hund am besagten Abend in der Angersbachstraße aus und hielten sich zur Tatzeit vermutlich im Bereich des Tatorts auf. Sie könnten Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch in das Auto gemacht haben und den Ermittlern möglicherweise weitere Hinweise zur Tat oder auf die bislang unbekannten Täter geben. Eine genauere Beschreibung der beiden Männer, die nur aus der Ferne und bei Dunkelheit von Vereinsmitgliedern wahrgenommen wurden, liegt derzeit leider nicht vor.

Die beiden möglichen Zeugen, die am Freitag, 15. März 2019, gegen 22:10 Uhr in der Angersbachstraße in Kassel einen Schäferhund oder Schäferhund-Mix ausführten, oder andere Zeugen, die den Ermittlern der Operativen Einheit Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der gestohlenen Waffen geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel