Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

27.02.2019 – 16:41

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Fuldabrück (Lkr. Kassel): Umweltstraftat: Fahrzeugteile und Motoröl illegal im Wald entsorgt; Polizei bittet um Hinweise

POL-KS: Fuldabrück (Lkr. Kassel): Umweltstraftat: Fahrzeugteile und Motoröl illegal im Wald entsorgt; Polizei bittet um Hinweise
  • Bild-Infos
  • Download

Kassel (ots)

Unbekannte haben in der Zeit zwischen Samstagnachmittag und Dienstagnachmittag in einem Wald bei Fuldabrück-Dörnhagen im Landkreis Kassel illegal Müll entsorgt (siehe Fotos). Ein Spaziergänger fand dort mehrere alte Fahrzeugteile sowie Kanister mit Motoröl. Da aus den undichten Kanistern auch Motoröl ausgelaufen und in den Waldboden eingesickert war, musste die Freiwillige Feuerwehr Dörnhagen verständigt werden und den verunreinigten Boden vorsorglich abtragen. Zudem wurde die zuständige Wasserschutzbehörde in Kenntnis gesetzt. Nun ermitteln die für Umweltstraftaten zuständigen Beamten des Kommissariats 23/24 der Kasseler Kriminalpolizei wegen Unerlaubten Umgangs mit Abfällen und Bodenverunreinigung und bitten um Hinweise aus der Bevölkerung auf die unbekannten Täter.

Der Spaziergänger hatte den Müll am gestrigen Dienstag, gegen 14 Uhr, in dem Waldstück zwischen Dörnhagen und Dennhausen/Dittershausen aufgefunden und die Polizei alarmiert. Wie die am Tatort eingesetzte Streife des Polizeireviers Ost berichtet, liegt der Ort der illegalen Müllentsorgung zwischen der Bahnstrecke und einem Feldweg, nahe des Ortsteils Dörnhagen. Nach Angaben des Spaziergängers habe der Müll am Samstag, gegen 16 Uhr, noch nicht dort gelegen. Die Beamten fanden mehrere schrottreife Fahrzeugteile, darunter eine Bremsscheibe, 16 hauptsächlich mit Motoröl gefüllte Kanister sowie einen weiteren Kanister mit Scheibenwischwasserzusatz.

Die Ermittler des K 23 /24 bitten Zeugen, die Hinweise auf die bislang unbekannten Müllentsorger geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell