Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

15.01.2019 – 16:27

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Lohfelden (Landkreis Kassel): Vier Verletzte durch Kohlenmonoxid in Wohnung: Grill offenbar die Ursache

Kassel (ots)

In der Nacht zum heutigen Dienstag wurden in Lohfelden im Landkreis Kassel vier Menschen, ein Ehepaar und seine zwei Kleinkinder, in einer Wohnung offenbar durch Kohlenmonoxid verletzt und anschließend in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Wie die gegen Mitternacht von den Rettungskräften ebenfalls zu dem Mehrfamilienhaus in der Crumbacher Straße gerufenen Beamten der Kasseler Kripo feststellten, war das Gas offenbar durch den fahrlässigen Betrieb eines Holzkohlegrills in den geschlossenen Räumen freigesetzt worden. Nach den ersten Erkenntnissen hatte vermutlich der 37-jährige Familienvater den Grill zum Heizen in der Wohnung aufgestellt, da zu dieser Zeit die Heizung außer Betrieb war. Er, seine 23 Jahre alte Frau und ihre beiden gemeinsamen ein und vier Jahre alten Kinder wurden durch das Einatmen der giftigen Gase verletzt. Die Bewohner hatten anschließend eigenständig die Rettungskräfte gerufen. Lebensgefahr besteht aktuell bei keinem der Verletzten. Hinweise auf ein vorsätzliches strafbares Handeln haben sich bislang nicht ergeben.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel