Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MR: Eisblock durchschlägt Windschutzscheibe - Fahrerin und Beifahrerin verletzt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Cölbe - Wie gefährlich nicht entfernte Eisreste von einem Fahrzeugdach sind, ...

FW-M: Nashorn mit Bauchschmerzen (Maxvorstadt)

München (ots) - Samstag, 16. Februar 2019, 09.30 Uhr; Marsstraße Am Samstagvormittag musste ein ...

POL-CE: Suche nach vermisster Person

Wietze (ots) - Seit Samstag, den 16. Februar, 17:40 Uhr wird der 54jährige Ronald Erich KÖHLMANN aus einem ...

10.01.2019 – 15:10

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Söhrewald (Landkreis Kassel): Zwei Unbekannte brechen in Arztpraxis ein: Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots)

Zu einem Einbruch in eine Arztpraxis kam es in der Nacht zum heutigen Donnerstag in Söhrewald-Wattenbach im Landkreis Kassel. Zwei Unbekannte hatten dort einen Arztkoffer, eine Spardose, Rezepte und zwei Jacken erbeutet und waren auf ihrer Flucht von einem Zeugen beobachtet worden. Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, weitere Hinweise von Zeugen auf die beiden Einbrecher zu bekommen. Es soll sich um etwa 1,75 bis 1,80 Meter große, kräftige Männer mit ganz kurzen Haaren oder Glatze gehandelt haben, die komplett schwarze Kleidung trugen.

Auf den Einbruch in die Praxis in der Straße "Oberer Riedweg" aufmerksam wurde der Zeuge gegen 4:20 Uhr in der Nacht. Er sah, wie die beiden Täter aus einem Fenster der Praxis kletterten und alarmierte daraufhin sofort die Polizei. Die unmittelbar eingeleitete Fahndung durch mehrere Streifenwagen verschiedener Polizeireviere verlief leider ohne Erfolg. Wie die zur Anzeigenaufnahme und Spurensuche am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo berichten, waren die Täter offenbar über ein Fenster in die Praxis eingestiegen, indem sie dieses mit einem Werkzeug gewaltsam aufbrachen. Mit der Beute, darunter zwei schwarze Wellensteyn-Winterjacken, flüchteten sie anschließend vom Tatort in Richtung Welleröder Straße. Die weitere Fluchtrichtung ist derzeit nicht bekannt.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die in der vergangenen Nacht in Wattenbach verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell