Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Polizeibeamter in Freizeit erkennt mutmaßlichen Drogendealer: Streife nimmt 57-Jährigen mit 34 Plomben Heroin fest

Kassel (ots) - Einen Mann, der laut eines Zeugenhinweises in der Kasseler Innenstadt mit Drogen handeln soll und bislang von der Polizei gesucht wurde, erkannte am heutigen Donnerstagmittag ein Beamter des Polizeireviers Mitte in seiner Freizeit. Er verständigte seine Kollegen des Innenstadtreviers, die den 57-Jährigen gegen 12:45 Uhr am Friedrichsplatz antreffen und kontrollieren konnten. Wie sich dabei herausstellte, sollte sich der bei der Polizei eingegangene Hinweis zum mutmaßlichen Drogenhandel des Mannes bestätigen. Die Streife fand bei dem 57-Jährigen aus Kassel 34 Plomben sowie ein weiteres Plastiktütchen mit Heroin und stellen die insgesamt knapp 20 Gramm des Rauschgifts sicher. Den bereits wegen Drogendelikten bei der Polizei bekannten Tatverdächtigen brachten sie zur Dienststelle. Gegen ihn wird nun wegen illegalen Handels mit Heroin ermittelt. Die weiteren Ermittlungen übernehmen die Beamten des für Rauschgiftdelikte zuständigen Kommissariats 34 der Kasseler Kripo und dauern an.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: