Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: A 49 (Schwalm-Eder-Kreis): Alkoholisierter Autofahrer beschädigt 80 Meter Leitplanke bei Unfall an Autobahnende

Kassel (ots) - Ein offenbar unter Alkoholeinfluss stehender Autofahrer ohne Führerschein hat am gestrigen Dienstagabend am Ende der Autobahn 49 im Schwalm-Eder-Kreis rund 80 Meter Leitplanke beschädigt und auf die Gegenfahrbahn geschoben. Dabei verletzte sich der Mann leicht und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Zudem war ein nachfolgender Autofahrer über Trümmerteile gefahren und hatte sich an seinem VW Polo die Ölwanne aufgerissen. Wegen der verschobenen Leitplanke und der erforderlichen Arbeiten durch die Autobahnmeisterei Gudensberg war sowohl die Auffahrt als auch die Abfahrt auf die A 49 für mehr als zwei Stunden nicht möglich. Der gesamte Sachschaden an Fahrzeugen und Leitplanken wird auf ca. 13.000 Euro geschätzt.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, war der 66-jährige Autofahrer aus Kassel mit seinem Volvo gegen 21:20 Uhr auf der A 49 in Richtung Süden unterwegs. Am Ende der Autobahn bei Neuental-Bischhausen, im Bereich der Fahrbahnverengung auf eine Fahrspur, krachte er vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung nach links gegen die Mittelschutzplanke. Aufgrund der höheren Geschwindigkeit drückte er die Leitplanke auf einer Länge von etwa 80 Metern auf die Gegenfahrbahn. Zunächst setzte der Fahrer seine Fahrt fort, krachte aber nach weiteren 300 Metern erneut gegen die Schutzplanke, dieses Mal am rechten Fahrbahn. Dort kam der Volvo mit einem Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro schließlich zum Stehen. Dem 66-Jährigen ließen die Beamten später im Krankenhaus von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Sein Wagen musste abgeschleppt werden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: