Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Vermisste 13-Jährige - Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche

Dormagen, Grevenbroich (ots) - Bereits seit Dienstagmorgen (14.5.) wird die 13-jährige Chantal R. vermisst. ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

POL-STD: Sattelzug kommt von der Straße ab und stürzt um - langwierige Bergung führt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Stade (ots) - Am heutigen Vormittag ist gegen 10:30 h auf der Kreisstraße 26 zwischen Dammhausen und der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

12.04.2018 – 13:30

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Landkreis Kassel
Schauenburg: Enkeltrick: Unbekannter holt 17.000 Euro von Seniorin ab; Polizei sucht Zeugen

Kassel (ots)

Mit dem sogenannten "Enkeltrick" haben Betrüger am Dienstag in Schauenburg-Breitenbach im Landkreis Kassel 17.000 Euro ergaunert. Ein Unbekannter hatte das Geld am Nachmittag bei einer Seniorin abgeholt. Die Beamten des für Betrugsdelikte zuständigen Kommissariats 23/24 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die möglicherweise im Zusammenhang mit der Geldübergabe verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und Hinweise auf den Täter geben können.

Abgelaufen war der Betrug, wie bei der Enkeltrickmasche üblich: Eine Frau hatte am Dienstag bei der Seniorin angerufen und diese durch geschickte Gesprächsführung glauben lassen, sie sei deren Großnichte. Für den Kauf einer Eigentumswohnung würde sie kurzfristig Geld benötigen. Mehrere Anrufe der angeblichen Verwandten folgten. Nachdem die Seniorin spontan 17.000 Euro in Aussicht stellen konnte, schickte die vermeintliche Angehörige am Abend einen Abholer zur Anschrift der Frau, um das dringend benötigte Geld schnellstmöglich zur Verfügung zu haben. Gegen 17 Uhr erschien dann auch der angekündigte Abholer an dem Haus in der Fritz-Erler-Straße in Breitenbach und nahm die große Summe Bargeld in Empfang. Der Betrug flog erst auf, als die hilfsbereite Seniorin später mit ihrer echten und nichts ahnenden Großnichte telefonierte. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, hatte ein Zeuge den das Geld abholenden Täter zufällig gesehen und beobachtet, wie dieser zu Fuß aus Richtung Langenbergstraße gekommen war. In welche Richtung der Mann anschließend flüchtete, ist derzeit nicht bekannt.

Es soll sich bei dem Geldabholer um einen ca. 25 bis 30 Jahre alten, 1,80 Meter großen, untersetzten Mann mit schwarzen Haaren und südländischem Äußeren gehandelt haben, der akzentfreies Deutsch sprach, eine Brille mit dunklem Rand, ein weiß-rote kariertes Hemd, eine Weste sowie eine Umhängetasche trug.

Die Ermittler des K 23/24 bitten Zeugen, die am Dienstagnachmittag, gegen 17 Uhr, rund um die Langenbergstraße in Breitenbach verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben oder Hinweise auf den beschriebenen Täter geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung