Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Wattenscheid / Dieser Mann überfiel eine knapp 100-jährige Seniorin!

Bochum (ots) - Wie bereits berichtet, kam es am 14. Februar 2019 (Donnerstag) in Wattenscheid zu einem feigen ...

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Calw (ots) - (CW) Bad Wildbad - Zwei Beschuldigte in Untersuchungshaft Gegen zwei 66 und 48 Jahre alte ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

23.03.2019 – 13:29

Polizei Mettmann

POL-ME: Polizei erfreut über eine ausgesprochen friedliche Veranstaltung in der Mettmanner Innenstadt - Mettmann/ Kreis Mettmann - 1903137

POL-ME: Polizei erfreut über eine ausgesprochen friedliche Veranstaltung in der Mettmanner Innenstadt - Mettmann/ Kreis Mettmann - 1903137
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Samstag, dem 23.03.2019, fanden sich in der Mettmanner Innenstadt fast 1500 Menschen ein, um ein friedliches Signal gegen Rechts zu senden. Bei den Teilnehmern handelte es sich überwiegend um Menschen des bürgerlichen Spektrums, die sich mit Plakaten und Spruchbändern trafen, um für ein "buntes Mettmann" zu werben. Ausgangspunkt der Kundgebung war die Neanderstraße. Von dort setzte sich der Zug der Teilnehmer über die Mettmanner Innenstadt fort, bevor sich die Spitze des Aufzuges schließlich zu einer gemeinsamen Abschlusskundgebung "Am Königshof" traf. Dort endete die Kundgebung gegen 12:30 Uhr. Zahlreiche Menschen blieben bis ca. 13:30 Uhr noch vor Ort, um bei diversen Musikacts weiter zu feiern. Die Polizei begleitete die Versammlung mit zahlreichen Kräften, um den Teilnehmern einen sicheren und störungsfreien Ablauf zu ermöglichen. Zu diesem Zweck mussten die Beamten einzelne Straßen in der Innenstadt sperren. Es kam zu keinerlei Zwischenfällen. Die Polizei zeigte sich erfreut über eine friedliche und störungsfreie Veranstaltung.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung