Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

08.03.2019 – 10:23

Polizei Mettmann

POL-ME: Zwei Jugendliche verprügeln 17-Jährigen - Zeugen gesucht - Ratingen - 1903049

POL-ME: Zwei Jugendliche verprügeln 17-Jährigen - Zeugen gesucht - Ratingen - 1903049
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am Donnerstagabend des 07.03.2019, gegen 21:30 Uhr, versuchten zwei Jugendliche an der Bahnhofstraße in Ratingen-Hösel einen 17-Jährigen zu berauben. Gegenüber der Bushaltestelle "Bergbusch" sprachen die beiden minderjährigen Täter ihr Opfer an und forderten es auf, seine Kopfhörer herauszugeben. Als der 17-Jährige dies ablehnte, schlugen die beiden Jugendlichen auf ihn ein und schubsten ihn gegen einen Zaun. Dabei forderten sie ihn erneut auf, die Kopfhörer herauszugeben. Der 17-Jährige konnte sich schließlich aus der Situation befreien und die Polizei informieren. Durch die Schläge erlitt er Verletzungen im Gesichtsbereich, die anschließend im Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Beamten zwei dringend Tatverdächtige an der Bahnhofstraße, in Höhe einer Tankstelle, antreffen und vorläufig festnehmen. Die beiden Jugendlichen im Alter von 15 bzw. 16 Jahren wollten sich nicht zu der Tat äußern. Sie wurden noch in der Nacht ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Die Polizei hat ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet und sucht nun Zeugen des Vorfalls. Insbesondere der bislang unbekannte Autofahrer, der zum Tatzeitpunkt an den Jugendlichen vorbeifuhr, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/ 9981-6210, jederzeit entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung