Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

21.01.2019 – 08:35

Polizei Mettmann

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer Diskothek an der Kapellenstraße angegriffen und schwer verletzt worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Gemeinsam mit drei Freunden war am Freitagabend (18. Januar 2019) ein 19 Jahre alter Langenfelder in einem Kulturzentrum (Diskothek) an der Kapellenstraße auf einer Party feiern. Um kurz nach Mitternacht verließen die Freunde die Veranstaltung. Zeitgleich mit dem Quartett verließ auch ein anderer Gast die Party.

Nach ersten Ermittlungen kam es dann zwischen dem 19-Jährigen und dem anderen Gast zu einem kurzen Wortgefecht, woraufhin der andere Gast dem Langenfelder vermutlich mit einer Bierflasche ins Gesicht schlug. Dabei wurde der 19-Jährige schwer an der Nase und Lippe verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Währenddessen flüchtete der Angreifer. Er war etwa Anfang 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß und von sportlicher Statur. Zeugen beschrieben den jungen Mann als "Südländer". Er hatte schwarze, relativ kurze Haare und einen kurzen Drei-Tage-Bart. Laut eines Zeugen soll der Angreifer eine rote Jacke getragen haben. Andere Zeugen berichten, der Mann sei "dunkel" gekleidet gewesen und habe eine graue Jacke getragen. Er war in Begleitung zweier junger Frauen und soll nach der Tat mit ihnen in ein Taxi gestiegen sein. Zu den beiden Frauen liegen der Polizei keine näheren Beschreibungen vor. Sie sollen jedoch blond gewesen sein.

Erste Ermittlungen vor Ort und bei den naheliegenden Taxiunternehmen führten noch nicht zum Fahndungserfolg der Polizei. Daher bitten die Ermittler um sachdienliche Hinweise bei der Polizei in Monheim unter der Rufnummer 02173 95946350.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung