Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

18.01.2019 – 21:53

Polizei Mettmann

POL-ME: Heftig aufgefahren (Hilden) - 1901091 -

Mettmann (ots)

Am Freitag, 18.01.19, kam es in Hilden auf der Hochdahler Straße in Hilden gegen 17:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Ein 30-jähriger Mann aus Düsseldorf befuhr mit seinem PKW VW Polo die Hochdahler Straße in Richtung Hilden. Dabei bemerkte er zu spät, dass eine vor ihm fahrende 51-jährge Frau aus Hilden verkehrsbedingt bremsen musste. Er fuhr deshalb auf den PKW Renault auf; dabei wurde die Fahrzeugführerin so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus musste.

Der PKW des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Er selber blieb unverletzt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung