Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-STD: 58-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Estorf tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen späten Nachmittag gegen 17:40 h kam es auf der Landesstraße 114 zwischen Elm und ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

08.12.2018 – 07:34

Polizei Mettmann

POL-ME: Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt -Langenfeld- 1812038

POL-ME: Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt  -Langenfeld- 1812038
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Am späten Abend des 07.12.2018, gegen 22.50 Uhr, kam es auf der Richrather Straße in Langenfeld zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person. Ein 19-jähriger Fußgänger aus Langenfeld überquerte die Fahrbahn der Richrather Straße aus Richtung Breslauer Straße kommend. Aus bislang unbekannten Gründen und ersten Aussagen mehrerer Zeugen schätze er den Abstand des von links kommenden PKW falsch ein. Der 26- jährige BMW Fahrer aus Langenfeld hatte den Fußgänger nach bisherigen Ermittlungen gesehen, konnte aber trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung und eines Ausweichmanövers die Kollision nicht verhindern. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fußgänger durch die Luft geschleudert und kam auf der Fahrbahn zu liegen. Er wurde mittels RTW einem Krankenhaus zugeführt, wo er zur stationären Behandlung verbleiben musste. Der 26- jährige Fahrzeugführer erlitt bei dem Aufprall leichte Verletzungen. Die Fahrbahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden. Am PKW entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Der PKW verblieb fahrbereit.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell