Polizei Mettmann

POL-ME: Ein Schwerverletzter nach Verkehrsunfall - Erkrath - 1808041

Unfallstelle
Unfallstelle

Mettmann (ots) - Am Mittwoch, dem 08.08.2018, gegen 08:00 Uhr, kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall an der Einmündung Gerresheimer Landstraße/ Max- Planck- Straße in Erkrath- Unterfeldhaus.

Ein 19- jähriger Mann aus Düsseldorf befuhr mit einem Pkw Mercedes- Kombi die Gerresheimer Landstraße und beabsichtigte, nach rechts in die Max- Planck-Straße abzubiegen. Nach Angaben des 19- jährigen Fahrers funktionierten dabei die Bremsen seines Pkw nicht einwandfrei und ihm gelang es nicht, seine gefahrene Geschwindigkeit zu reduzieren. Beim Abbiegevorgang brach das Heck schließlich auf der regennassen Fahrbahn aus und der Mercedes prallte gegen den rechten Bordstein. Bei dem Versuch gegenzulenken geriet das Fahrzeug ins Schleudern, drehte sich und geriet in den Gegenverkehr. Dort prallte er gegen einen entgegenkommenden Pkw Dacia Dokker, dessen 50- jähriger Fahrzeugführer aus Duisburg bei dem Zusammenstoß schwer verletzt wurde. Der Mann wurde noch vor Ort rettungsdienstlich behandelt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Pkw Mercedes wurde zur Beweissicherung und Feststellung technischer Mängel sichergestellt und abgeschleppt.

Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 12.000,- Euro.

Die Max- Planck- Straße wurde in Fahrtrichtung Gerresheimer Landstraße während der Unfallaufnahme bis 09:05 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde im Bereich der Unfallstelle durch Polizeibeamte geregelt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: