Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck

30.04.2019 – 12:42

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH_BAB1_Sierksdorf / Unfall im Baustellenbereich mit anschließendem Fahrertausch? Zeugen gesucht

Lübeck (ots)

Am Sonntagnachmittag (28.04.2019) kam es gegen 17.30 Uhr im Beginn des Baustellenbereichs auf der BAB1 bei Neustadt zu einem Unfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, nachdem ein schwarzer, schwedischer Pick Up in der dortigen Fahrbahnverengung vom linken auf den rechten Fahrstreifen gesteuert wurde. Den bisherigen polizeilichen Ermittlungen zufolge zog der Isuzu PickUp auf den rechten Fahrstreifen hinüber und kollidierte dort mit einem in Ostholstein zugelassenen Pkw Opel Astra. Nachdem durch den Isuzu PickUp anschließend links von der Unfallstelle noch verschiedene Absperrbaken überfahren worden waren, kam der Geländewagen schließlich auf dem rechten Seitenstreifen zum Stehen. Während der Unfallaufnahme durch eine Funkwagenbesatzung des Polizei- Autobahn- und Bezirksrevieres Scharbeutz (PABR) wurde bei dem 42-jährigen, männlichen Fahrzeuginsassen Atemalkoholgeruch festgestellt. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und in einer nahegelegenen Klinik durchgeführt. Beide Personen in dem Isuzu wurden bei dem Unfall leicht verletzt und nach der Untersuchung im Krankenhaus wieder entlassen. Fahrer und Beifahrerin (76 / 72 Jahre alt) in dem Opel Astra blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der unfallverursachende Isuzu wurde beschlagnahmt. Die beiden in dem Isuzu verunfallten Personen zeigten sich bei den polizeilichen Maßnahmen unkooperativ und aggressiv. Zum Unfallhergang machten beide keine Angaben. Entgegen des von den Beamten gewonnenen Eindrucks vor Ort wurde von beiden erklärt, dass die 40-jährige Frau Fahrzeugführerin gewesen sein sollte. Die Unfallermittler des PABR Scharbeutz bitten daher unter 04524 - 70 770 um Zeugenhinweise zu Fahrzeugführer oder Fahrzeugführerin des Isuzu. Bisherigen Erkenntnissen zufolge soll der schwarze PickUp zuvor bereits in sehr auffälliger Weise vom Rastplatz Neustädter Bucht auf die Autobahn geführt worden sein, wobei er eventuell schon anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen sein könnte.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell