Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

19.12.2018 – 15:56

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Smartphone geraubt

Ratzeburg (ots)

Barsbüttel

Am 18.12.2018, gegen 08.15 Uhr, kam es im Rähnredder in Barsbüttel, auf Höhe des dortigen Kleingartenvereines, zu einem schweren Raub, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Die beiden Geschädigten (weiblich, 65 J. aus Barsbüttel und männlich 43 J. aus Hamburg) gingen im Rähnredder mit ihren Hunden spazieren. Dieser Bereich des Weges ist für den normalen Straßenverkehr gesperrt. Kurz vor der Tatzeit näherte sich den beiden Spaziergängern ein Fahrzeug von hinten. Die Geschädigten ließen das Fahrzeug zunächst nicht durch und machten die Insassen (zwei Männer, ca. 20-25 Jahre alt) auf ihr Fehlverhalten aufmerksam. Der 43-jährige machte mit seinem Smartphone zudem ein Foto von dem Fahrzeug. Etwas später konnte das Fahrzeug die Fußgänger doch passieren. Nach einer kurzen Strecke wendete der Fahrer jedoch und kam zurück. Die beiden Männer stiegen aus und schlugen und traten anschließend auf die beiden Geschädigten ein. Dem 43-jährigen wurde Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und ihm danach sein Smartphone entrissen. Die beiden Geschädigten wurden durch den Angriff verletzt. Die 65-jährige Frau musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat den Raub beobachtet? Es liegen der Polizei derzeit keine Informationen zu dem besagten Fahrzeug vor. Wer hat gestern Morgen einen Pkw im Rähnredder gesehen und kann nähere Angaben zum Typ oder Kennzeichen machen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizeipolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040 / 727707-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
Holger Meier
- Stabsstelle / Presse -
Telefon: 04541/809-2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ratzeburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg