Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

30.10.2019 – 12:26

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Betrug - Zeugen gesucht; adendieb wehrt sich, flüchtet und stellte sich dann; Autofahrer aufgefallen; Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Marburg - Betrug - Zeugen gesucht

Am Dienstag, 29. Oktober, gegen 11.30 Uhr, gab es unter der Brücke der B 3 gegenüber der ARAL-Tankstelle im Krummbogen einen Betrug. Ein 86-jähriger Senior verlor dabei 500 Euro. Er beschrieb den mutmaßlichen Täter als einen ca. 1,70 Meter großen, schlanken Mann, vermutlich Italiener, mit schwarzen kurzen Haaren und dunkler Kleidung. Er fuhr eine edel ausgestattete, schwarze Limousine. Der Mann hatte den Senior angesprochen, sich als ehemaliger Bekannter ausgegeben und so ein Vertrauensverhältnis aufgebaut. Er händigte dem Senior dann mehrere Jacken aus. Zunächst bezeichnete er dies als Geschenk, bevor er dann von seinen Geldnöten zur Bezahlung der Leasingrate für sein Auto erzählte. Die Jacken würden den Wert der benötigten 500 Euro um ein Vielfaches übersteigen, sagte der Mann und überredete den Senior, das Geld abzuholen und zu übergeben. Ein weiterer versuchter Verkauf von Damenhandtaschen an den 86-Jährigen lehnte dieser ab. Der Täter fuhr schließlich weg. Weitere Informationen zu dem Mann und insbesondere zu dem Auto liegen nicht vor. Die Kripo Marburg ermittelt und sucht Zeugen. Wer hat am Dienstag, gegen 11.30 Uhr, auf dem Parkplatz unter der Brücke der B3 am Krummbogen gegenüber von der Tankstelle die Begegnung der beiden Männer beobachtet? Wer hat die Übergabe von Jacken aus einem Fahrzeug heraus gesehen? Wer kann den Mann und sein Auto näher beschreiben? Sachdienliche Hinwiese bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Biedenkopf - Ladendieb wehrt sich, flüchtet und stellte sich dann

Erst steckte der junge Mann in dem Getränkemarkt am Seewasem eine Flasche Wodka in seine Jacke und ging ohne zu bezahlen an der Kasse vorbei. Als die ihn verfolgende Verkäuferin ihn an der Kleidung zu fassen bekam, drehte er sich herum, verdrehte den Arm der Verkäuferin, riss sich dadurch los und flüchtete. Die Verkäuferin wurde dabei leicht verletzt. Noch während die Polizei den Sachverhalt aufnahm, kam der junge Mann zurück und stellte sich. Der Mann ist 21 Jahre alt und lebt im Hinterland. Die Flasche hatte er nach eigenen Angaben mittlerweile in der Lahn entsorgt. Sein Alkotest zeigte 0,8 Promille an. Der ganze Vorfall war am Dienstag, 29. Oktober, gegen 18.50 Uhr.

Stadtallendorf - Wieder aufgefallen

Am Dienstag, 29. Oktober, um 14 Uhr fiel einer Zivilstreife der Polizei Stadtallendorf ein weißer VW mit einem Fahrer auf, den die Beamten aus einer vorherigen Kontrolle bereits kannten. Der Mann saß damals trotz vorangegangenen Genusses von Betäubungsmitteln am Steuer. Die neuerliche Kontrolle brachte das gleiche Ergebnis. Wieder reagierte der Drogentest des Mannes positiv und wieder war damit die Fahrt sofort zu Ende und eine Blutprobe notwendig.

Biedenkopf - Marihuanageruch beim Autofahrer

Als die Tür des angehaltenen grauen Renault aufging, strömte den Beamten der Polizei Marburg sofort der typische durchdringende Geruch von Marihuana entgegen. Der 42 Jahre alte Fahrer räumte den Genuss von Betäubungsmitteln ein. Für ihn war die Fahrt damit am Dienstag, 29. Oktober, um 17.10 Uhr, am Bahnhof zu Ende. Die Polizei veranlasste zudem eine Blutprobe.

Lahntal - Beim Wenden in den Graben gerutscht - Fahrer unter Alkoholeinfluss

Am Dienstag, 29. Oktober, zwischen 23.30 und 23.45 Uhr, rutschte ein Autofahrer auf der B 62 beim Versuch zu Wenden in den Graben. Zwar entstand kein Schaden, jedoch stellte die Polizei bei der Überprüfung fest, dass der 54-Jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand und veranlasste daraufhin die Blutprobe.

Unfallfluchten - Zeugen gesucht!

Marburg - Fußgängerin von Auto gestreift

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls in der Wolffstraße vom Dienstag, 29. Oktober, zwischen 13.10 und 13.20 Uhr. Eine 21-jährige Frau überquerte die Wolffstraße vom Erwin-Piscator-Haus aus. Ein blaues Auto fuhr zeitgleich von der Biegenstraße kommend durch die Wolffstraße. Die Fußgängerin hatte die Straße bereits weitestgehend überquert und befand sich bereits innerhalb der Parkbuchten als der Spiegel des vorbeifahrenden Autos sie noch leicht erfasste und verletzte. Der Autofahrer fuhr weiter, die Frau ließ ihre Prellungen ärztlich untersuchen. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann weitere Hinweise zum Unfallhergang und zum beteiligten Auto machen?

Marburg - Brauner Opel Astra beschädigt

Beim Autowaschen bemerkte der Fahrer an der Front seines braunen Opel Astra den Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. Als mögliche Unfallorte kommen nur das Parkdeck der Adolf-Reichwein-Schule in der Weintrautstraße oder aber der Starenweg in Stadtallendorf in Frage. Der Fahrer selbst vermutet als Unfallort das Parkdeck der Schule. Die Unfallzeit muss zwischen 07 Uhr am 14 und 12 Uhr am Samstag, 26. Oktober gewesen sein. Wer hat in dieser Zeit auf dem Parkdeck ein Fahrmanöver beobachtet, bei dem es zum Frontschaden am Astra gekommen sein könnte? Wer kann sachdienliche Hinweise geben?

Marburg - Kollision zwischen VW-Bus und Renault Clio - Unterschiedliche Darstellungen

Wie passierte der Unfall vor der Frauenbergstraße 16? Diese Frage versuchen die Unfallfluchtermittler zu klären, nachdem die Fahrer der beteiligten Fahrzeuge, eine blauer Renault Clio und ein silberner VW Multivan den Unfallhergang unterschiedlich schilderten. Die beiden Fahrer blieben bei der Kollision unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von mindestens 3000 Euro. Letztendlich lässt sich der Unfallhergang wohl nur durch Zeugenaussagen klären. Wer hat den Unfall am Dienstag, 29.Oktober, um 13.20 Uhr gesehen? Zeugen werden gebeten , sich mit den Unfallfluchtermittlern der Polizei Marburg in Verbindung zu setzen.

Marburg - Tatort Sybelstraße - Schwarzer Polo angefahren

Der bei einer Unfallflucht beschädigte schwarze VW Polo parkte zur Tatzeit entgegen der Fahrtrichtung in der Sybelstraße. Ein noch unbekanntes Auto verursachte an dem Polo hinten rechts einen Schaden von mindestens 2000 Euro. Nach den Spuren fuhr das verursachende Fahrzeug dabei über die Sybelstraße in Richtung Rotenberg. Die Unfallflucht war zwischen 15 Uhr am Freitag, 25 und 19 Uhr am Montag, 29. Oktober. Die Unfallfluchtermittler hoffen auf Unfallzeugen, da es bislang ansonsten keine Hinweise zum verursachenden Auto und/oder dessen Fahrer/Fahrerin gibt.

Marburg - Ausparkendes Auto berührt Kind mit Fahrrad

Beim Eingang zum REWE-Marktes in der Ockershäuser Allee standen etliche Personen, die den Unfall zwischen einem schwarzen Auto und einem Rad fahrenden 8 Jahre alten Mädchen möglicherweise gesehen haben. Zudem sprach das Mädchen danach einen bislang unbekannten Passanten an und bat um Hilfe. Die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg suchen nach Unfallzeugen und insbesondere nach dem Passanten. Der Unfall war am Dienstag, 29. Oktober, gegen 16.35 Uhr. Der schwarze Pkw, eventuell ein Audi, parkte auf dem Rewe-Parkplatz. Als das Mädchen mit dem Rad auf dem Gehweg, direkt angrenzend an den Parkplatz, an dem Auto vorbeifuhr, setzte der Fahrer just in diesem Augenblick des Autos zurück und berührte dabei die Radfahrerin. Ohne zu stürzen, konnte sie absteigen und sich und das Rad aus dem Gefahrenbereich bringen. Der Autofahrer, nach Angaben des Mädchens "eine ältere Person", rangierte dann nochmals, parkte aus und fuhr weg. Durch den Zusammenstoß wurde das Mädchen am Knöchel leicht verletzt.

Die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg suchen zu den geschilderten Unfällen nach Zeugen und bitten um sachdienliche Hinweise. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf