Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

17.04.2019 – 12:08

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Exhibitionist im Kurpark - "Älterer Mann" dringend als Zeuge gesucht - Ermittlungen dauern an;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Exhibitionist im Kurpark - "Älterer Mann" dringend als Zeuge gesucht - Ermittlungen dauern an

Bad Endbach: Fünf Mädchen, sechs bis acht Jahre alt, hielten sich am Montagnachmittag, 1. April im Kurpark von Bad Endbach auf. Dabei soll sich ein Jugendlicher vor den Kindern entblößt haben. In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei nun dringend nach einem "älteren Mann" als Zeugen. Die Mädchen, die teilweise mit Fahrädern unterwegs waren, trafen zwischen 16 und 17 Uhr in Nähe des Spielplatzes im Kurpark auf drei Jugendliche, zwei Mädchen und einen Jungen. Das Trio warf nach Angaben der Kinder achtlos Zigarettenkippen weg. Die Mädchen sprachen die Jugendlichen auf das Fehlverhalten an. Als Reaktion darauf soll sich der Junge vor den Kindern entblößt haben. Jetzt suchen die Ermittler dringend nach einem Zeugen, der das Geschehen wohl beobachtet hat. Nach Angaben eines Kindes handelt es sich um einen "älteren Mann". Die Ermittlungen zu dem mutmaßlichen Täter dauern an. Der Zeuge wird dringend gebeten, Kontakt mit dem Fachkommissariat der Kriminalpolizei, Tel. 06421- 4060, aufzunehmen.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung