Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

26.10.2018 – 14:01

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Anzeigen nach Verteilung von Broschüren; Graffiti und Plakate; Staatsschutz der Kripo Marburg bittet um Hinweise

Marburg-Biedenkopf (ots)

Anzeigen nach Verteilung von Broschüren - Staatsschutz der Kripo Marburg bittet um Hinweise

Neustadt

Seit mindestens Ende September war im Internet eine Liste u.a. mit Bildern, Adressen und Lebensläufen sowie beschreibenden Texten zu Angehörigen der Landesliste einer Partei zu finden. In der Nacht zum Dienstag, 23. Oktober, tauchte diese Liste als 12-seitige Broschüre im DIN-A 5 Format in Papierform in der Altstadt von Neustadt auf. Sie steckte hinter Scheibenwischern parkender Autos oder lag auf Parkbänken herum. Ausgeschlossen ist nicht, dass welche in Briefkästen landeten. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei Marburg hat jetzt aufgrund vorliegender Anzeigen wegen Verleumdung und übler Nachrede die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise zu dem oder den Verteilern. Nach bisher einer Aussage soll es bereits in der zurückliegenden Woche (15 bis 21 Oktober) auch in Marburg zur Verteilaktion der Broschüren gekommen sein. Im Gegensatz zu der Aktion von Neustadt, liegen dem Staatsschutz keine Broschüren aus Marburg vor. Wer kann Hinweise zu dem oder den Verteilern geben? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Graffiti

Ein weiterer Fall für den Staatsschutz sind in der Nacht zum Freitag, 26. Oktober angebrachte politisch motivierte Graffiti und verteilte DIN-A 3 große Plakate. Das auf der zum alten botanischen Garten gelegenen Rückseite der neuen Universitätsbibliothek aufgesprühte gut sechs Meter breite und zwischen 1,30 und 1,90 hohe schwarze Graffiti titulierte zwei Personen als Faschisten. Mit ähnlichem Wortlaut waren zudem sieben der in unmittelbarer Nähe stehenden sogenannten Bike-Boxen besprüht. Eine Vielzahl von DIN-A 3 großen Plakaten mit ähnlichen Sprüchen, dem Werdegang und mit Bildern der in den Graffiti erwähnten Personen tauchten überwiegend im alten botanischen Garten und rund um die Philosophische Fakultät in der Wilhelm-Röpke-Straße auf. Der durch die Farbschmierereien entstandene, vermutlich hohe Schaden insbesondere an der Fassade der neuen Bibliothek lässt sich derzeit nicht abschätzen. Die Tatzeit liegt in der Nacht zum Freitag, 26. Oktober, vermutlich nach Mitternacht bis morgens früh. Wer hat rund um die Philosophische Fakultät, im alten botanischen Garten und/oder bei der neuen Bibliothek verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf