Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

02.07.2018 – 09:50

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Streit auf Hochzeitsfeier eskaliert - Verfolgungsfahrt endet vor Polizeistation ;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Streit auf Hochzeitsfeier eskaliert - Verfolgungsfahrt endet vor Polizeistation

Stadtallendorf: Der Streit auf einer Hochzeitsfeier lief in der Nacht auf Sonntag, 1. Juli völlig aus dem Ruder. Eine Person erlitt eine leichte Schnittverletzung am Kopf. Eine Verfolgungsfahrt der Kontrahenten endete vor der Polizeistation in Stadtallendorf. Die Beamten ermitteln nun gegen mehrere rumänische Staatsangehörige wegen diverser Delikte.

Es wird wohl noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis der genaue Ablauf und die Hintergründe einer Auseinandersetzung auf einer Hochzeitfeier im Bürgerhaus von Erksdorf geklärt sind. Wie berichtet wurde, kam es gegen 2.45 Uhr zu einem Streit zwischen mehreren Gästen. Dabei erlitt ein 36 Jahre alter Mann, der eine ärztliche Behandlung ablehnte, eine leichte Schnittwunde an der Stirn. Der mutmaßliche Täter, ein 21-Jähriger Mann, stieg in einen mit mehreren Personen besetzten BMW und flüchtete vom Ort des Geschehens. Ein 24-jähriger Angehöriger des Verletzten nahm mit mehreren Begleitern, ebenfalls in einem BMW, die Verfolgung auf. In Stadtallendorf soll dann "die Hatz" kurz nach 3 Uhr eskaliert sein. Nach Angaben von Zeugen, versuchte der Verfolger das Fahrzeug des Kontrahenten in der Kernstadt mehrfach zu rammen und/oder abzudrängen. Der Tatverdächtige aus der Auseinandersetzung im Bürgerhaus fuhr mit seinen Begleitern hilfesuchend den Parkplatz der Polizeistation an. Die durch lautes Hupen aufgeschreckten Beamten nahmen anschließend sämtliche Kontrahenten aus beiden Fahrzeugen in Empfang und leiteten mehrere Verfahren ein. Wie sich herausstellte, war der 24-Jährige aus dem Verfolgerfahrzeug betrunken und ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Gegen ihn laufen zudem Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der 31-jährige Fahrer des ersten BMWs war ebenfalls ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Dem 21-Jährigen, der in diesem Wagen mitfuhr, wird nach dem Streit in Erksdorf eine gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer kann nähere Angaben zu der Auseinandersetzung im Bürgerhaus machen? Wem sind die beiden Fahrzeuge in Stadtallendorf durch ihre Fahrweise aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf