Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

10.09.2019 – 11:48

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Nach Überschlag nur leicht verletzt auf der A5 bei Bad Nauheim ++ Einbruch in Zulassungsstelle in Karben ++ Enkeltrickbetrüger gehen leer aus in Büdingen und Hirzenhain ++ u.a.

Friedberg (ots)

Pressemeldungen vom 10.09.2019

Nach Überschlag nur leicht verletzt

Bad Nauheim/A5: Offenbar beim Fahrspurwechsel eines Sattelzuges vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen, kam es auf der A5 in Höhe der Anschlussstelle Bad Nauheim in Fahrtrichtung Frankfurt am Montag (9.9.) gegen 15.10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Warum der 55-jährige Fahrer des Sattelzuges nach links auf den mittleren Fahrstreifen geriet ist bislang unklar. Er stieß dort jedoch mit dem Opel Astra eines 30-jährigen Butzbachers zusammen, der daraufhin mit einem Mercedes A-Klasse, auf dem linken der drei Fahrstreifen, zusammenstieß. Durch den Zusammenstoß drehte sich der Mercedes auf der Fahrbahn. Der Opel Astra jedoch überschlug sich und kam auf der mittleren Fahrspur auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Opelfahrer musste mit dem Rettungswagen und glücklicherweise nur leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Fahrer des Sattelzuges, der A-Klasse sowie dessen Beifahrer blieben unverletzt. Beim Unfall entstand Sachschaden von insgesamt knapp 25.000 Euro. Keines der beteiligten Fahrzeuge war noch fahrbereit. Sie mussten alle abgeschleppt werden.

Einbruch in Zulassungsstelle

Karben: Laute Schläge weckten einen aufmerksamen Zeugen am Dienstag (10.9.) gegen 2.25 Uhr in der Sauerbornstraße in Petterweil. Der Mann bemerkte ein offenstehendes Fenster im Gebäude der dortigen Zulassungsstelle und alarmierte die Polizei. Und tatsächlich bestätigte sich die Vermutung des Anrufers, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Die Polizisten stellten einen Einbruch in die Räume des Amtes fest, in dem man neben der Zulassung von Kraftfahrzeugen auch die Bücherei und den Karbener Geschichtsverein besuchen kann. Durch ein eingeschlagenes Fenster im Keller gelangten die bislang unbekannten Einbrecher in das Gebäude und suchten lediglich die Zulassungsstelle heim. Bislang steht nicht fest, ob und was sie entwendeten. Der zurückgelassene Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 entgegen.

Kennzeichen gestohlen

Karben: Das hintere Kennzeichen FB-BM 101 eines weißen Fiat Ducato entwendeten Diebe in der Nacht von Montag (9.9.) auf Dienstag (10.9.). Der LKW parkte am Feldweg bei den Schrebergärten in der Dorffelder Straße in Rendel, als die Diebe zuschlugen. Auch das Kennzeichen FB - T 1291 am Anhänger des Fiat nahmen die Langfinger mit. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 bittet um Hinweise von Zeugen.

Herrenrad und Mountainbike gestohlen

Bad Vilbel: Ein, in der Dieselstraße am Nordbahnhof, abgestelltes Herrenrad entwendeten Unbekannte am Montag (9.9.). Der Besitzer stellte das graue Herkules-Fahrrad an einem Fahrradständer um kurz nach 8 Uhr ab. Er sicherte das Rad des Modells "Competition", im Wert von ca. 300 Euro, mit einem Spiralschloss gegen Wegnahme. Als er gegen 18.35 Uhr zurückkam, stellte er den Diebstahl fest. Ebenfalls im Laufe des Montages entwendeten Diebe an gleicher Stelle ein Mountainbike der Marke Cube, Typ Analog im Wert im von ca. 450 Euro. Auch dieses Rad war, beim Abstellen von seinem jungen Besitzer, mit einem Kettenschloss angeschlossen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Sprayer festgenommen

Altenstadt: Drei dunkle Gestalten fielen am Montag (9.9.) gegen 22.50 Uhr einem aufmerksamen Zeugen in der Waldsiedlung auf, als sie ein Stromhäuschen mit Graffiti versahen. Der Mann alarmierte die Polizei, die die drei jungen Leute kurz darauf festnehmen konnte. Sie führten Spraydosen mit sich. Es handelte sich um eine 19- und 21-jährige Altenstädterin sowie einen 18-Jährigen aus Frankfurt. Die drei, dem linken politischen Spektrum zuzuordnenden Personen versahen offenbar das Stromhäuschen im Lerchenweg, Ecke Tannenweg u.a. mit dem Schriftzug "Fck NPD". Sie sind der Polizei bislang nicht hinreichend bekannt. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnten sie wieder ihrer Wege gehen. Den Sachschaden von ca. 500 Euro werden sie jedoch zu tragen haben. Das Kommissariat für Staatsschutzangelegenheiten hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Graffiti mit politischem Hintergrund aufgenommen.

Betrüger gehen leer aus

Büdingen/Hirzenhain: Es ist 15.10 Uhr in Hirzenhain, als das Telefon der 80-jährigen Dame klingelt. Der Anrufer gibt sich als Enkel aus, der dringend 25.000 Euro braucht. Die Seniorin zögert nicht lange. Sie kennt die Masche, beendet das Gespräch indem sie den Hörer einfach auflegt. Gegen 16.15 Uhr meldet sich ein angeblicher Enkel bei einer 71-jährigen Büdingerin. Die angebliche Notlage in der er sich befindet soll mit 50.000 Euro behoben werden. Die Großmutter wird aufgefordert, das Geld auf der Bank zu holen, sofern sie nicht so viel Bargeld zuhause hat. Auch hier fällt die Seniorin nicht auf den Trick herein.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell