Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

22.01.2019 – 12:39

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Vier hochwertige Autos gestohlen in Niddatal und Bad Nauheim ++ Blasinstrumente aus Musikschule in Butzbach geklaut ++ Zeugen nach Unfallfluchten und Einbrüchen gesucht ++ u.a.

Friedberg (ots)

Ins Schleudern geraten

Autobahn 5: Ein Schaden von rund 18.000 Euro entstand gestern, gegen 20.20 Uhr, bei einem Unfall zwischen dem Bad Homburger Kreuz und Friedberg. Ein 32-jähriger Florstädter verlor die Kontrolle über seinen PKW, geriet ins Schleudern und prallte gegen die Betongleitwand. Der Fahrer blieb unverletzt. Sein BMW musste mit erheblichen Schäden abgeschleppt werden.

*

Terrassentür aufgehebelt

Bad Nauheim: Zu einem Wohnhaus in der Albert-Einstein-Straße in Nieder-Mörlen verschafften sich Einbrecher zwischen 17.30 und 19.45 Uhr am Montag gewaltsam Zutritt, indem sie die Terrassentür aufhebelten. Die Täter durchsuchten die Wohnräume, machten aber nach ersten Erkenntnissen keine Beute. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

*

Spiegel abgefahren

Bad Nauheim: Den Außenspiegel eines blauen Opel Corsa beschädigte ein Unbekannter gegen 21.30 Uhr am Montag in der Friedberger Straße. Im Begegnungsverkehr in Höhe des Schwimmbades kollidierte der noch unbekannte Verkehrsteilnehmer mit dem Corsa und fuhr danach einfach weiter. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Angegriffen und verletzt

Bad Nauheim: Zu einem Vorfall am Montag, 07. Januar, sucht die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, Zeugen. Gegen 20.45 Uhr ging ein 36-jähriger Bad Nauheimer in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße spazieren, als er nach eigenen Angaben von einem Fremden angesprochen und nach einer Zigarette gefragt wurde. Als er angab keine Zigarette mehr zu haben, schubste ihn der Fremde. Es kam zu einer Rangelei, zu der ein weiterer Mann hinzugekommen sein soll, der ein Messer bei sich hatte, mit dem er den Bad Nauheimer leicht verletzte. Wie sich das Geschehen weiter entwickelte ist unklar, da der Bad Nauheimer das Bewusstsein verlor. Beide Männer werden als etwa 30 Jahre alt, mit südländischem Erscheinungsbild und kurz gelockten schwarzen Haaren beschrieben. Einer soll etwa 1.70m groß und kräftiger gewesen sein, der andere mit 1.80m etwas größer und von schmaler Statur. Beide trugen schwarze Kapuzenshirts und schwarze Jogginghosen.

*

Einbruch in Musikschule

Butzbach: Irgendwann zwischen 12 Uhr am Sonntag und 07.15 Uhr am Montag müssen die Täter am Werk gewesen sein, die in der Griedeler Straße in eine Musikschule einbrachen. Die Täter hebelten mehrere Türen auf und entwendeten eine Klarinette und eine Trompete im Wert von rund 2000 Euro. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um Hinweise.

*

Hausfassade beschädigt

Butzbach: In der Wetzlarer Straße / Ecke Neugasse beschädigte ein Verkehrsteilnehmer zwischen 18 Uhr am Freitag und 12 Uhr am Montag eine Hausecke und richtete dabei einen Schaden von rund 500 Euro an. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher.

*

Astra angefahren

Echzell: Den Verursacher eines Schadens von etwa 2000 Euro an einem schwarzen Opel Astra sucht die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. Bereits zwischen 17 Uhr am Dienstag (15. Januar) und 16 Uhr am Mittwoch (16. Januar) beschädigte ein Unbekannter Am Nordring den dort am Fahrbahnrand geparkten PKW und fuhr danach einfach davon.

*

Zusammenstoß in Ossenheim

Friedberg: Am Ortseingang von Ossenheim in der Florstädter Straße kollidierten am Montagmittag, gegen 11.40 Uhr zwei Verkehrsteilnehmer mit ihren Autos. Von Florstadt aus kommend wollte ein 77-jähriger Autofahrer nach links auf ein Grundstück abbiegen. Dabei übersah er vermutlich den PKW einer 27-jährigen Florstädterin, die in Richtung Florstadt fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich beide Fahrer leicht verletzten. An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden. Sie mussten abgeschleppt werden.

*

Holzzaun beschädigt

Gedern: Einen Schaden von etwa 500 Euro an einem Holzzaun richtete ein Unbekannter zwischen 22 und 22.15 Uhr am Sonntag in der Obergasse an. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise, wer gegen den Zaun fuhr und zwei Pfosten und zwei Elemente beschädigte.

*

Gartenzaun angefahren

Limeshain: Am Försterahl in Himbach stieß ein Verkehrsteilnehmer zwischen 13 Uhr am Montag und 10 Uhr am Dienstag vermutlich beim Rückwärtsfahren gegen einen Gartenzaun. Am Zaun entstand ein Schaden von rund 600 Euro. Der Unfallverursacher fuhr einfach davon. Um Hinweise auf ihn bittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

*

Bargeld gestohlen

Münzenberg: Bargeld konnten die Einbrecher erbeuten, die sich Freitagabend und Montagabend über die Terrassentür gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus Im Kleinen Steinfeld verschafften. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen machen konnte, wird gebeten sich mit der Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, in Verbindung zu setzen.

*

Hochwertige Autos gestohlen - Zeugen gesucht

Bad Nauheim / Niddatal: In der vergangenen Nacht schlugen Diebe in der Wetterau gleich viermal zu und entwendeten hochwertige Fahrzeuge. Im Dortelweiler Ring in Ilbenstadt ließen die Täter zwischen 23 Uhr und 05.30 Uhr einen weißen BMW X3 im Wert von rund 12.000 Euro mitgehen. In der Kurt-Schumacher-Straße in Bönstadt gelang es den Tätern zwischen 23 und 06.30 Uhr einen grauen BMW 530d im Wert von 23.000 Euro zu klauen. Im Sperberweg in Bad Nauheim entwendeten die Täter zwischen 21 und 06 Uhr einen schwarzen BMW X3 im Wert von 25.000 Euro. Im Adlerweg konnten die Täter zwischen 19.20 und 05.50 Uhr einen weißen Audi Q5 im Wert von 40.000 Euro erbeuten.

Die Ermittlungen zum Verbleib der Fahrzeuge laufen auf Hochtouren. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang. Zudem warnt die Polizei bei Fahrzeugen mit sogenannten Keyless-Go-Systemen bei der Verwahrung der Schlüssel besondere Vorsicht walten zu lassen. Die Schlüssel sollten beispielsweise in speziellen Schlüsselmäppchen verwahrt werden, die keine Funksignale nach außen abgeben und so einen Diebstahl über sogenannte Funkwelllenverlängerer verhindern.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau