Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Fahrer nach Zusammenstoß mit Rettungshubschraubern in die Klinik

Friedberg (ots) - Nidda: Auf der Bundesstraße 457 bei Nidda kam es am heutigen Nachmittag, gegen 14.40 Uhr, zu einem schweren Unfall.

Vermutlich geriet eine Autofahrerin, die mit ihrem PKW von Nidda in Richtung Harb unterwegs war, in den Gegenverkehr. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW eines 56-Jährigen aus Nidda.

Beide Fahrer verletzten sich bei dem Unfall schwer und mussten von der Feuerwehr aus ihren PKW befreit werden. Rettungshubschrauber bringen sie ins Krankenhaus.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Gießen kommt ein Gutachter zum Einsatz. Die Polizei fertigt mit einer Drohne Übersichtsaufnahmen von der Unfallstelle.

Die Bundesstraße ist aufgrund der Einsatzmaßnahmen zwischen Nidda und Harb voll gesperrt.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Das könnte Sie auch interessieren: