Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

29.05.2019 – 15:41

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. "Schüsse" an Bushaltestelle abgegeben, Wiesbaden, Carl-von-Linde-Straße, 28.05.2019, 21:35 Uhr

(He)Gestern Abend kam es in der Carl-von-Linde-Straße in Wiesbaden an einer Bushaltestelle mutmaßlich zu einer Schussabgabe, bei der ein 44-jähriger Mann leicht verletzt wurde und die Verglasung der Bushaltestelle beschädigt wurde. Der 44-Jährige stand, den eigenen Angaben zufolge, gegen 21:35 Uhr in der Carl-von-Linde-Straße an der Bushaltestelle "Flachstraße", als ein ihm unbekannter Mann aufgetaucht sei. Urplötzlich sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf das Gegenüber einen "pistolenartigen Gegenstand" aus der Hose gezogen und sowohl in Richtung des 44-Jährigen als auch auf eine Scheibe der Bushaltestelle geschossen habe. Anschließend habe sich der Täter in Richtung Dotzheimer Straße entfernt. Um welchen Gegenstand es sich handelte, mit dem die Schüsse abgegeben wurden, kann derzeit nicht gesagt werden. Der Täter sei circa 1,80 Meter groß, von schlanker Figur und habe einen schwarzen Kapuzenpullover getragen. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

2. Mehrere Einbrüche in PKW, Wiesbaden-Dotzheim, bis 28.05.2019

(He)Neben den in der Pressemeldung vom 28.05.2019 genannten PKW-Einbrüchen wurden im Laufe des gestrigen Vormittages in Wiesbaden fünf weitere Einbrüche angezeigt. In fast allen Fällen gleichen sich Vorgehensweise, Fahrzeugtyp und Stehlgut den bereits gemeldeten Taten. Auch in der Graf-von-Galen-Straße, der Erich-Ollenhauer-Straße, der Hans-Böckler-Straße und dem Stephan-Born-Weg wurden aus Fahrzeugen der Marke BMW Lenkräder und Navigationssysteme entwendet. In der Erich-Ollenhauer-Straße wurden darüber hinaus aus einem Wohnmobil Teile des Armaturenbrettes ausgebaut und entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. Einbruch in Schule, Wiesbaden-Naurod, Rudolf-Diez-Straße, Kellerskopfschule, Feststellungszeitpunkt: 29.05.2019, 03:34 Uhr

(He)In der zurückliegenden Nacht wurde festgestellt, dass unbekannte Täter in Wiesbaden-Naurod in die Kellerskopfschule eingedrungen waren und hierfür ein Fenster aufgehebelt hatten. Einer Polizeistreife fiel gegen 03:34 Uhr das geöffnete Fenster auf. Beim einer Nachschau wurde festgestellt, dass dieses mit mehreren Hebelansätzen geöffnet worden war. Ob aus dem dahinterliegenden Werkraum etwas entwendet wurde, steht noch nicht abschließend fest. Es entstand ein Sachschaden von circa 100 Euro. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

4. E-Bike aus Garage entwendet, Wiesbaden, Nerotal, 28.05.2019, 19:00 Uhr -23:00 Uhr

(He)Unbekannte Täter entwendeten gestern Abend, zwischen 19:00 Uhr und 23:00 Uhr, aus einer in der Straße "Nerotal" gelegenen Garage ein E-Bike und verursachten dabei einen Schaden von fast 3.000 Euro. Der oder die Täter öffneten gewaltsam das Garagentor und ließen anschließend das im Innern nochmals gesicherte E-Bike mitgehen. Täterhinweise liegen bis dato nicht vor. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

5. Räder vor dem Haus gestapelt - entwendet! Wiesbaden-Auringen, Am Rebenhang, 28.05.2019, 11:55 Uhr - 14:00 Uhr

(He)Gestern nutzen dreiste Diebe eine sich ihnen bietende Gelegenheit zur Begehung eines Diebstahls und entwendeten in Auringen in der Straße "Am Rebenhang" einen Satz PKW-Räder, welcher nah am Gehweg abgelegt worden war. Die Eigentümerin hatte während eines Umzuges den Satz Reifen (Alufelgen) gegen 12:00 Uhr vor ihrer Wohnanschrift abgelegt. Um 14:00 Uhr waren die vier Räder im Wert von circa 800 Euro verschwunden. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

6. Schrebergärten aufgebrochen, Wiesbaden, Im Steingrund, 26.05.2019, 16:00 Uhr - 28.05.2019, 09:15 Uhr

(He)Zwischen Sonntagnachmittag und Gestern Morgen stiegen unbekannte Täter in Wiesbaden im Bereich "Im Steingrund" in mindestens drei Schrebergärten ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Unter anderem wurde ein Benzinrasenmäher entwendet. Konkrete Täterhinweise liegen nicht vor, mehrere Schrebergartenbesitzer beobachteten jedoch in den letzten Tagen einen weißen Mercedes Sprinter, welcher im Bereich der Gärten umherfuhr. Das 2. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

7. Zweiradkontrolle, Roller fährt über 100 km/h, Wiesbaden, 27.05.2019

(He)Nachdem am vergangenen Montag, im Rahmen einer gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung von Kommunaler Verkehrspolizei und Landespolizei, mehrere Einsatzkräfte in die technischen und verkehrsrechtlichen Besonderheiten von Zweiradkontrollen eingewiesen worden waren, führten die Angestellten und Beamten im Anschluss eine entsprechende Kontrolle im Wiesbadener Stadtgebiet durch. Neben Mängelanzeigen und mehreren Ordnungswidrigkeitenanzeigen stach ein Rollerfahrer im Besonderen hervor. Dieser hatte sein Kleinkraftrad, welches höchstes 45 km/h schnell fahren darf, auf sage und schreibe über 100 km/h frisiert. Eine vor Ort durchgeführte elektronische Messung ergab eine Geschwindigkeit von 104 km/h. Dies hatte zur Folge, dass das Zweirad sichergestellt wurde und ggfls. einem Gutachter vorgeführt wird. Darüber hinaus wurde gegen den Zweiradfahrer ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Kampfmittelfund in Presberg, Presberg, Unterstraße, 29.05.2019, 11.45 Uhr, (pl)Bei Baggerarbeiten in der Unterstraße in Presberg kam es am Mittwochvormittag gegen 11.45 Uhr zu einem Kampfmittelfund. Da der Verdacht bestand, dass es sich bei dem aufgefundenen Gegenstand um eine Phosphorbombe handeln könnte, wurden Spezialkräfte des Kampfmittelräumdienstes angefordert und Absperr- sowie Evakuierungsmaßnahmen im Umkreis von bis zu 500 Metern rund um die Auffindestelle eingeleitet. Von den Absperrmaßnahmen war auch die Landesstraße 3272 betroffen. Für die zu evakuierenden Personen wurde außerhalb von Presberg eine Sammelstelle eingerichtet. Nachdem die Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes schließlich vor Ort eintrafen und feststellten, dass es sich bei dem aufgefundenen Gegenstand lediglich um das Bruchstück einer Phosphorbombe handelte, konnten die weiträumigen Evakuierungs- und Absperrmaßnahmen reduziert werden. Das Bruchstück wurde erfolgreich geborgen und entschärft, so dass gegen 14.20 Uhr sämtliche Absperrmaßnahmen wieder aufgehoben werden konnten.

2. Einbrecher gescheitert, Geisenheim, Von-Lade-Straße, 26.05.2019, 18.00 Uhr bis 27.05.2019, 08.00 Uhr, (pl)Unbekannte Täter scheiterten in der Nacht zum Montag in der Von-Lade-Straße in Geisenheim beim Versuch, in die Cafeteria der Hochschule einzubrechen. Die Einbrecher machten sich an der Tür der Cafeteria zu schaffen und ergriffen dann jedoch unverrichteter Dinge die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

3. Randalierer am Rheinufer, Walluf, Rheinuferweg, 10.05.2019 bis 11.05.2019, (pl)Im Bereich des Wallufer Rheinufers waren bereits in der Nacht zum Samstag, den 11.05.2019, Randalierer unterwegs. Die Täter beschädigten mutwillig Sitzbänke, Blumenkübel sowie Tische und entwendeten die Rückenlehne einer Sitzbank sowie zwei Metallmülleimer. Darüber hinaus hinterließen die Randalierer jede Menge Müll und Aufkleber. Der durch den Vandalismus entstandene Sachschaden wird auf über 4.500 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

4. Bronzevase vom Grab gestohlen, Hünstetten, Görsroth, Limesstraße, 18.05.2019, 19.00 Uhr bis 26.05.2019, 11.30 Uhr, (pl)Diebe haben zwischen Samstag, dem 18.05.2019, und Sonntag, dem 26.05.2019, auf dem Friedhof in Görsroth von einem Grab eine Vasenabdeckung aus Bronze gestohlen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

5. Wild ausgewichen - Motorradfahrer leicht verletzt, Idstein, Kröftel, Bundesstraße 8, 28.05.2019, 22.00 Uhr, (pl)Ein 19-jähriger Motorradfahrer wurde am Dienstagabend bei einem Wildunfall auf der B 8 bei Kröftel leicht verletzt. Der 19-Jährige war gegen 22.00 Uhr von Kröftel kommend auf der Bundesstraße in Richtung Glashütten unterwegs, als ein Tier auf die Fahrbahn lief. Um einen Zusammenstoß mit dem Wild zu verhindern, wich der Motorradfahrer aus krachte daraufhin rechts neben der Fahrbahn gegen die Leitplanke.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen