Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

09.04.2019 – 15:58

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Einbruch in Gaststätte, Wiesbaden, Burgstraße, 07.04.2019, 23:30 Uhr - 08.04.2019, 09:00 Uhr

(He) In der Nacht von Sonntag auf Montag drangen Einbrecher in eine in der Burgstraße gelegene Gaststätte ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Zwischen Sonntagabend, 23:30 Uhr und gestern, 09:00 Uhr, öffneten die Täter die Zugangstür und durchsuchten sodann den Gastraum. Hieraus wurde ein IPad, eine Kellnergeldbörse sowie eine elektronische Funkkasse entwendet. Anschließend konnten die oder der Täter den Tatort unerkannt verlassen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Einbruch endet im Vorraum, Wiesbaden, Friedrich-Bergius-Straße, 09.04.2019, 02:00 Uhr

(He)Kurz nachdem eine 21-Jährige Wiesbadenerin augenscheinlich einen Einbruchsversuch gestartet hatte, war er, dank einer aufmerksamen Streifenwagenbesatzung der Wiesbadener Polizei, auch schon wieder beendet und die mutmaßliche Einbrecherin konnte festgenommen werden. In der zurückliegenden Nacht war eine Streife des 5. Polizeirevier gegen 02:00 Uhr in ihrem Zuständigkeitsbereich unterwegs, als sie in der Fridrich-Bergius-Straße im Eingangsbereich eines dort gelegenen Discounters eine Person sah, welche sich unmittelbar beim Erblicken der Streife aus dem Staub machen wollte. Nach einem kurzen Fluchtversuch konnte die 21-Jährige festgenommen werden. Eine erste Auswertung der Spurenlage ergab, dass die Wiesbadenerin sich Zugang zum Vorraum des Einkaufsmarktes verschafft hatte. An den weiteren Türen scheiterte sie jedoch, sodass ein weiteres Vordringen in das Innere des Marktes misslang. Die Festgenommene wurde auf ein Polizeirevier verbracht und nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

3. Starkstromkabel entwendet, Wiesbaden-Schierstein, Schönaustraße, 05.04.2019, 15:00 Uhr - 08.04.20019, 06:45 Uhr

(He)Im Verlauf des vergangenen Wochenendes entwendeten unbekannte Täter von einem Baustellengelände in der Schönaustraße in Schierstein ein Starkstromkabel und verursachten einen Schaden von circa 3.000 Euro. Das Kabel mit einer Länge von 120 Metern wurde vor Ort aus der bestehenden Verkabelung herausgetrennt. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

4. Radfahrer verursacht Verkehrsunfall und flüchtet, Wiesbaden, Biebricher Allee, Tannhäuserstraße, 07.04.2019, 16:30 Uhr

(He)Am Sonntagnachmittag kam es auf der Tannhäuser Straße an der Einmündung zur Biebricher Allee zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstand, der verursachende Fahrradfahrer jedoch unerlaubt von der Unfallstelle flüchtete. Ein Mercedesfahrer beabsichtiget gegen 16:30 Uhr bei für ihn grünzeigender Ampel aus der Tannhäuserstraße auf die Biebricher Allee aufzufahren. Zeitgleich war ein Radfahrer auf dem dort kreuzenden Radweg in Richtung Innenstadt unterwegs. Dieser überfuhr jedoch, Zeugenangaben zufolge, das für ihn geltenden Rotlicht und zwang den Mercedesfahrer, trotz Grünlicht, zu einem abrupten Bremsmanöver. Eine hinter dem Mercedes fahrende Twingo-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Mercedes auf. Hinweise auf den Radfahrer liegen nicht vor. Der Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

5. Kontrolle verloren und gegen geparkte Fahrzeuge gestoßen, Zeugen gesucht! Wiesbaden, Klarenthaler Straße, 09.04.2019, 12:40 Uhr

(He)Heute kam es auf der Klarenthaler Straße in Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Männer im Alter von 24 und 39 Jahren schwerverletzt wurden und ein Sachschaden im niedrigen sechsstelligen Bereich entstand. Ersten Ermittlungen zufolge war ein Mercedes Sportcoupe, besetzt mit dem 39-jährigen Fahrer und dem 24-jährigen Beifahrer, auf der Klarenthaler Straße in Richtung Ringkirche unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Fahrer zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte hier einen Baum und stieß gegen einen geparkten BMW. Anschließend schleuderte der PKW auf die gegenüberliegende Straßenseite und kollidierte hier noch mit einem Nissan sowie einem VW Golf, welche ebenfalls am Fahrbahnrand geparkt standen. Die zwei Männer wurden in Wiesbadener Krankenhäuser eingeliefert. Zur Ermittlung der Unfallursache war ein Unfallsachverständiger vor Ort im Einsatz. Aus einem Polizeihubschrauber wurden Lichtbilder gefertigt. Die Feuerwehr Wiesbaden und der Rettungsdienst war zur Rettung und Versorgung der Verletzten im Einsatz. Der unfallverursachenden PKW wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sichergestellt. Gegen 15:40 Uhr konnte die Fahrbahnsperrung wieder aufgehoben werden. Da nicht auszuschließen ist, dass die Unfallursache möglicherweise auf eine nicht angepasste Geschwindigkeit zurückzuführen ist, werden Zeugen, denen das Fahrzeug schon im Vorfeld aufgefallen ist gebeten, sich bei der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden. Es handelte sich um einen auffälligen Mercedes AMG, GT-R in grün.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Zwei Fahrzeuge in Brand, Taunusstein, Hahn, Am Alten Sportplatz, 09.04.2019, 03.30 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Dienstag brannten auf dem öffentlichen Parkplatz in der Straße "Am Alten Sportplatz" in Taunusstein-Hahn zwei Fahrzeuge. Eine Anwohnerin wurde gegen 03.30 Uhr auf die brennenden Fahrzeuge aufmerksam und verständigte daraufhin die Feuerwehr, welche das Feuer löschte. Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feuer im hinteren Bereich eines geparkten Ford Focus aus und zerstörte den Pkw in diesem Bereich nahezu vollständig. Im weiteren Verlauf griffen die Flammen auf einen danebenstehenden Renault sowie eine angrenzende Hecke über, wodurch diese ebenfalls stark beschädigt wurden. Da eine vorsätzliche Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, haben die Brandursachenermittler der Wiesbadener Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bitten Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

2. Einbrecher kamen durch das Dach, Hohenstein, Breithardt, An der Altwiese, 04.04.2019, 22.00 Uhr bis 05.04.2019, 22.00 Uhr,

(pl)Zwischen Donnerstagabend und Freitagabend wurde ein Einkaufsmarkt in Hohenstein-Breithardt von Einbrechern heimgesucht. Die Täter stiegen auf das Dach des Einkaufsmarktes in der Straße "An der Altwiese", deckten dort Teile des Daches ab und verschafften sich durch das Loch Zugang zum Dachstuhl des Gebäudes. Dort suchten die Täter offenbar den Zugang zum Verkaufsraum, was jedoch scheiterte. Aus diesem Grund brachen die Einbrecher ihr Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute vom Tatort. Die Polizei in Bad Schwalbach hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen.

3. Wohnungseinbrecher gescheitert, Niedernhausen, Oberjosbach, Weidenstraße, 30.03.2019 bis 08.04.2019, 12.00 Uhr,

(pl)Unverrichteter Dinge ergriffen Wohnungseinbrecher innerhalb der vergangenen zehn Tage in Oberjosbach die Flucht. Die Täter hatten sich an dem Fenster einer Wohnung in der Weidenstraße zu schaffen gemacht. Aus bislang nicht bekannten Gründen brachen sie dann aber ihr Vorhaben ab und ergriffen unerkannt die Flucht. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

4. Audi A6 zerkratzt, Bad Schwalbach, Am Grohberg, 07.04.2019, 15.00 Uhr bis 08.04.2019, 11.00 Uhr,

(pl)In der Straße "Am Grohberg" in Bad Schwalbach wurde zwischen Sonntagnachmittag und Montagvormittag ein dort abgestellter Audi A6 mutwillig beschädigt. Unbekannte zerkratzten die Beifahrerseite des betroffenen Fahrzeugs, wodurch ein Sachschaden von rund 3.000 Euro entstand. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeiautobahnstation Wiesbaden

1. Unfall bei Spurwechsel - LKW fährt weiter, A3, Fahrtrichtung Köln, Höhe Niedernhausen, 08.04.2019, 13:40 Uhr

(He) Gestern kam es auf der A3 in Fahrtrichtung Köln zu einem Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem VW Golf, bei dem der Golf-Fahrer leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von circa 10.000 Euro entstand. Der mutmaßlich verursachende LKW entfernte sich von der Unfallstelle. Der Golf-Fahrer war mit seinem Fahrzeug gegen 13:40 Uhr, zwischen dem Autobahnkreuz Wiesbaden und der Abfahrt Niedernhausen, auf der mittleren Spur unterwegs, als der LKW von der rechten Spur auf die mittlere wechselte. Der Golffahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr schnell genug abbremsen und kollidieret mit dem Heck des LKW. Der Golf kam auf dem Standstreifen zum Stehen, während der LKW weiterfuhr. Hinweise auf den LKW liegen nicht vor. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-4140 zzu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen