Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

08.04.2019 – 15:57

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Kontrolle auf Flohmarktgelände, Wiesbaden, Äppelallee, 08.04.2019, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

(He)Gestern führten mehrere Beamte der Wiesbadener Polizei, gemeinsam mit Kollegen des Zolls, eine Kontrolle auf einem Flohmarktgelände in der Äppelallee in Biebrich durch. Es sollten unter anderem Verstöße gegen die Gewerbeordnung aufgedeckt werden; und tatsächlich wurden diesbezüglich fast 60 Verstöße festgestellt. Zwischen 09:00 Uhr und 13:00 Uhr waren die Einsatzkräfte unterwegs. In den meisten Fällen konnten die Verkäufer keine Reisegewerbekarte vorzeigen. Dies hatte in elf Fällen sogar die sofortige Schließung des jeweiligen Verkaufsstandes zur Folge. Eine Strafanzeige musste wegen des Verkaufs von Devotionalien mit nationalsozialistischen Hintergrund sowie Waffen gefertigt werden. In vier Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet, da der Verdacht eines Sozialleistungs- betruges vorlag. Hervorzuheben bleiben die außerordentlichen positiven Rückmeldung vieler Standbetreiber und Besucher des Marktes auf die Kontrollen. Mehrfach wurden die Beamten von Bürgerinnen und Bürgern angesprochen, welche den Einsatz guthießen und als sinnvoll erachteten.

2. Fahrraddieb von Fahrradbesitzer geschnappt, Wiesbaden, Albrechtstraße, 07.04.2019, 20:40 Uhr

(He) Gestern Abend hatte der Diebstahlsversuch eines 32-jährigen Wiesbadeners ein schnelles Ende, denn der versuchte Fahrraddiebstahl wurde durch den Fahrradbesitzer bemerkt und der Täter festgehalten. Gegen 20:40 Uhr versuchte der polizeibekannte Mann das in der Albrechtstraße abgestellte Mountainbike im Wert von circa 1.000 Euro zu entwenden. Just in diesem Moment kam der Besitzer zu seinem Rad zurück und erwischet den Täter auf frischer Tat. Kurzentschlossen hielt er den verhinderten Dieb bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei fest und übergab ihn den Beamten.

3. In Weinstand eingebrochen - Festnahme, Wiesbaden, Hans-Römer-Platz, 06.04.2019, 00:04 Uhr

(He)In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen mehrere junge Männer in Wiesbaden auf dem Hans-Römer-Platz in einen Weinstand ein und entwendeten hieraus sechs Flaschen Wein. Während des Einbruchs wurde die Gruppe jedoch von einem Zeugen beobachtet, welcher die Polizei informierte. Den Beamten gelang es dann, die durstigen Einbrecher festzunehmen. Um kurz nach Mitternacht konnte der Zeuge beobachten, dass aus der Gruppe heraus ein Rollladen des Weinstandes beschädigt und aus dem Inneren die Weinflaschen entwendet wurden. Schnell alarmierte der Zeuge die Polizei und die Beamten konnten fünf Täter zwischen 17 und 20 Jahren festnehmen. Die Täter wurden vorübergehend festgenommen und nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

4. Hauswand mit Farbbeutel beworfen, Wiesbaden, Klarenthaler Straße, 05.04.2019, 20:00 Uhr - 06.04.2019, 10:00 Uhr

(He)Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen bewarfen unbekannte Täter ein in der Klarenthaler Straße gelegenes Mehrfamilienhaus mit Farbbeuteln und verursachten einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Am Samstagmorgen konnten an der weißen Hauswand vier größere Farbflecken festgestellt werden. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

5. PKW Diebstahl scheitert, Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 06.04.2019, 15:00 Uhr - 07.04.2019, 19:00 Uhr

(He)Mutmaßlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag versuchten unbekannte Täter einen in der Schwalbacher Straße abgestellten VW Caddy zu entwenden. Als dies scheiterte, ließen sie in dem Fahrzeug befindliches Werkzeug mitgehen und verursachten dadurch einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Der graue PKW wurde am Samstag, gegen 15:00 Uhr in Höhe Hausnummer 83 abgestellt. Gestern Abend wurde dann eine eingeschlagene Seitenscheibe und eine unter dem Lenkrad entfernte Abdeckung festgestellt. Weiterhin fehlten aus dem Fahrzeug zwei Lasermessgeräte sowie ein Winkelschleifer. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

6. Einbruch in Praxis, Wiesbaden, Liane-Synek-Straße, 08.04.2019, 00:00 Uhr - 07:00 Uhr

(He)In der vergangenen Nacht drangen Einbrecher in eine in der Liane-Synek-Straße gelegene Praxis ein und entwendeten elektronische Geräte sowie eine Geldbörse im Gesamtwert von über 1.000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor. Wie die Täter in die im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Hauses gelegene Praxis gelangten ist noch nicht abschließend geklärt. Im Innern wurde jedoch augenscheinlich gezielt nach Laptop, Handy und Geldbörse gesucht. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

7. Zwei Einbrüche in unmittelbarer Nachbarschaft, Wiesbaden, Greifstraße, 06.04.2019, 14:30 Uhr - 07.04.2019, 13:15 Uhr

(He)Zwischen Samstagmittag und Sonntagmittag drangen Einbrecher in der Greifstraße in zwei benachbarte Reihenhäuser ein, wurden jedoch augenscheinlich auf ihrer Suche nach Diebesgut nicht fündig und flüchteten nach der Tat unerkannt in unbekannte Richtung. In beiden Fällen wurde jeweils im Obergeschoss ein Fenster aufgehebelt und anschließend in das Innere gestiegen. Mehrere Räumlichkeiten und Schränke wurden durchsucht. Täterhinweise liegen nicht vor. Bei den Taten entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

8. Unfall nach illegalem Rennen? Zeugen gesucht! Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring/Biebricher Allee, 04.04.2019, 22:45 Uhr

(He)Am Donnerstagabend kam es im Bereich der Einmündung Kaiser-Friedrich-Ring / Biebricher Allee zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstand und den ersten Ermittlungen zufolge der Verdacht besteht, dass der Unfall durch ein Straßenrennen ausgelöst wurde. Das 1. Polizeirevier sucht nun Zeugen des Vorfalls. Den Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein Linienbus gegen 22:45 Uhr vom Hauptbahnhof kommend, über den Kaiser-Friedrich-Ring in Richtung Biebricher Allee. Während des Abbiegevorganges sei der Bus rechtsseitig mit hoher Geschwindigkeit von einem weißen Fahrzeug überholt worden. Kurz danach habe der Busfahrer dann eine lauten Knall vernommen und festgestellt, dass ein weiteres Fahrzeug mit der linken Seite des Busses, im hinteren Bereich, kollidiert war. Der 24-jährige Fahrer dieses verunfallten Alfa Romeo blieb vor Ort, das weiße Fahrzeug, welches unmittelbar davor rechts den Bus überholt hatte, fuhr weiter. Im Verlauf der Unfallaufnahme ergaben sich Zeugenhinweise, dass der Fahrer des Alfa Romeo möglicherweise an einem illegalen Rennen beteiligt gewesen sein könnte. Diesbezüglich gab es neben dem unbekannten weißen Fahrzeug weitere Hinweise auf einen schwarzen Mercedes, dessen Beteiligung ebenfalls nicht ausgeschlossen werden kann. Zeugen oder Hinweisgeber, welche entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Autoaufbrecher unterwegs, Oestrich-Winkel, Winkel, Tokajer Straße, Gutenbergstraße, Oestrich-Winkel, Mittelheim, Nikolausstraße, 04.04.2019, 17.00 Uhr bis 05.04.2019, 08.00 Uhr,

(pl)In der Nacht zum Freitag waren im Bereich von Oestrich-Winkel Autoaufbrecher zugange. Die Täter entwendeten in Winkel und in Mittelheim aus mindestens drei geparkten Fahrzeugen der Marke BMW die hochwertigen Navigationsgeräte sowie weitere elektronische Gerätschaften, wie beispielsweise die Klimaautomatik, die Steuerungseinheit oder gar das komplette Lenkrad. Die betroffenen Autos waren in der Tokajer Straße sowie in der Gutenbergstraße in Winkel und in der Nikolausstraße in Mittelheim abgestellt. Die Täter drangen in zwei Fällen auf bislang unbekannte Weise und in einem Fall durch ein eingeschlagenes Fenster in die Fahrzeuginnenräume ein und bauten anschließend die Fahrzeugteile aus. Der hierbei entstandene Gesamtschaden wird auf über 10.000 Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.

2. Baustellendiebe festgenommen, Idstein, Wörsdorf, Wallbacher Straße, 07.04.2019, 02.00 Uhr bis 02.10 Uhr, (pl)In der Nacht zum Sonntag konnte die Idsteiner Polizei mithilfe einer aufmerksamen Zeugin in Wörsdorf zwei 23 und 26 Jahre alte Baustellendiebe festnehmen. Die Zeugin hatte gegen 02.00 Uhr auf dem Baustellengelände in der Wallbacher Straße drei verdächtige Männer beobachtet und daraufhin direkt die Polizei informiert. Das Trio habe sich nach Angaben der Frau auf dem Gelände aufgehalten, randaliert und schließlich eine Leiter entwendet. Zwei der drei beschriebenen Personen konnten fast unmittelbar nach dem Anruf von den eintreffenden Polizisten in der Nähe der Baustelle angetroffen werden. Die beiden müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls verantworten. Die Ermittlungen zu dem flüchtigen Komplizen und der weiterhin verschwundenen Leiter dauern an.

3. Trickdiebstahl beim Geldwechseln, Idstein, Limburger Straße, 05.04.2019, 11.10 Uhr,

(pl)Ein 81-jähriger Senior wurde am Freitagvormittag in Idstein Opfer eines Trickdiebes und büßte dabei 50 Euro ein. Der 81-Jährige wurde gegen 11.10 Uhr im Eingangsbereich eines Einkaufsmarktes in der Limburger Straße von dem Täter nach Wechselgeld gefragt. Als der Geschädigte daraufhin hilfsbereit seine Geldbörse hervorholte und öffnete, schnappte sich der Dieb einen 50 Euro Schein und rannte mit der Beute davon. Der Täter soll etwa 22- 23 Jahre alt, ca. 1,80- 1,85 Meter groß sowie schlank gewesen sein und einen dunklen Teint, einen Dreitagebart, schwarzes, krauses Haar sowie einen hinkenden Gang gehabt haben. bekleidet sei er mit einer hellblauen Jeans und einer schwarzen Strickjacke gewesen. Die Idsteiner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06126) 9394-0 zu melden.

4. Etliche Farbschmierereien, Heftrich, Oberseelbach, Lenzhahn, 06.04.2019 bis 07.04.2019, 10.00 Uhr, (pl)Im Bereich von Heftrich, Oberseelbach sowie Lenzhahn wurden am Sonntagvormittag mindestens acht Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien festgestellt. In der Alteburger Straße in Heftrich wurde ein Verkehrsspiegel besprüht. In Oberseelbach beschmierten die Täter in der Straße "Im Merzgrund" das hintere Kennzeichen eines dort geparkten Pkw mit Farbe. Zu sogleich fünf Farbschmierereien kam es auf dem Feldweg zwischen Oberseelbach und Lenzhahn. Die Unbekannten sprühten dort an drei Stellen Graffitis auf den Asphalt und brachten zwei weitere auf Verkehrsschildern an. Die achte Sachbeschädigung ereignete sich in der Straße "In den Dörrwiesen" in Lenzhahn. In diesem Fall hatten es die Graffitisprayer auf ein Garagentor abgesehen. Die Idsteiner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber und Zeugen, sich unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 zu melden.

5. Vandalismus am Stahlbrunnen, Bad Schwalbach, Reitallee, Festgestellt: 07.04.2019, 07.10 Uhr,

(pl)Auf dem Gelände rund um den Stahlbrunnen in Bad Schwalbach waren am Wochenende Randalierer zugange. Am frühen Sonntagmorgen wurden dort ein zerstörter Holzstuhl sowie mehrere auf dem Boden herumliegende, zerschlagene Schnapsflaschen festgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

6. Geparkter VW Golf zerkratzt, Eltville, Rauenthal, Friedhofsweg, 05.04.2019, 18.50 Uhr bis 06.04.2019, 09.10 Uhr,

(pl)Ein im Friedhofsweg in Rauenthal geparkter VW Golf wurde in der Nacht zum Samstag bei einer Sachbeschädigung erheblich beschädigt. Unbekannte Täter zerkratzten den Pkw rundherum und verursachten hierdurch einen Sachschaden von rund 1.500 Euro. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

7. Motorradunfall auf der L 3272, Landesstraße 3272, zwischen Presberg und Lorch, 07.04.2019, 14.40 Uhr,

(pl)Bei einem Unfall auf der L 3272 zwischen Presberg und Lorch wurde am Sonntagnachmittag ein 26-jähriger Motorradfahrer verletzt. Der 26-Jährige war gegen 14.40 Uhr im Bereich einer scharfen Rechtskurve mit seinem Motorrad nach links von der Straße abgekommen und anschließend gegen die Leitplanke gekracht. Der bei dem Sturz verletzte Motorradfahrer wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen