Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

16.01.2019 – 10:22

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Westhessen: Einladung zu einer Informationsveranstaltung für Senioren

Wiesbaden (ots)

Informationsveranstaltung zum Thema "Sicherheit im Alter - Keine Chance für Falsche Polizeibeamte, Betrüger und Trickdiebe!", Rüdesheim, Sitzungssaal des Rathauses, Marktstraße 16, 23.01.2019, 17.00 Uhr,

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle veranstaltet am Mittwoch, den 23. Januar 2019, um 17.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Rüdesheim (Marktstraße 16, 65385 Rüdesheim am Rhein) eine Informationsveranstaltung zum Thema "Sicherheit im Alter - Keine Chance für Falsche Polizeibeamte, Betrüger und Trickdiebe!".

Ziel der Veranstaltung ist es, die Seniorinnen und Senioren über Gefahren und Begehungsweisen ausgewählter, aktueller Betrugsdelikte (z.B. Falscher Polizeibeamter, Betrug an der Wohnungstür, Handtaschendiebstahl sowie Enkeltrick) zu informieren. Das geschickte Vorgehen der Täterinnen und Täter, aber auch die Unachtsamkeit bzw. Gutgläubigkeit vieler Opfer, machen ständige Präventionsmaßnahmen in diesem Bereich erforderlich. Häufig handelt es sich bei den Opfern um ältere Menschen. Daher wird im Rahmen dieser Veranstaltung insbesondere diese Zielgruppe über "Falsche Polizeibeamte" und viele andere Möglichkeiten Opfer zu werden, angesprochen und aufgeklärt.

Darüber hinaus erhalten sie jederzeit weitere Informationen bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle sowie der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter der Telefonnummer (0611) 345-1616.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen