Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

04.06.2018 – 15:15

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis

Wiesbaden (ots)

1. Nach Provokation geschlagen, Wiesbaden, Langgasse, 02.06.2018, 03:10 Uhr

(He) Am frühen Samstagmorgen wurde ein 28-jähriger Wiesbadener in der Langgasse von zwei unbekannten Tätern geschlagen und hierbei verletzt. Die Unbekannten konnten anschließend unerkannt flüchten. Zeugenangaben zufolge soll sich das spätere Opfer gegen 03:10 Uhr in der Langgasse provozierend gegenüber einer Gruppe von acht bis zehn Personen verhalten haben. Aus dieser Gruppe seien dann zwei Männer hervorgetreten und hätten auf den Geschädigten eingeschlagen. Im Anschluss flüchteten die Täter über die Bärenstraße in Richtung Dreililienplatz. Beschreibung 1. Täter: männlich, circa 21 Jahre, schmale Statur, kurzrasierte, schwarze Haare, bekleidet mit einem hellgrauen Shirt, Blue-Jeans, Sportschuhen und einer schwarzen Umhängetasche. Beschreibung 2. Täter: männlich, circa 27 Jahre, kräftige, stämmige Figur, kurzrasierte, schwarze Haare, bekleidet mit einem schwarzen, dünnen Pullover, Blue-Jeans und dunklen Sportschuhen. Zeugen beschreiben die Tatverdächtigen als "südländisch aussehend". Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

2. Raubüberfall am helllichten Tag in der Fußgängerzone gemeldet, Zeugen gesucht! Wiesbaden, Kirchgasse, 01.06.2018, 13:00 Uhr - 16:00 Uhr

(He)Am Samstag meldete sich ein 38-jähriger Wiesbadener stark alkoholisiert auf dem 1. Polizeirevier und berichtete, dass er tags zuvor in der Kirchgasse überfallen worden sei. Hierbei habe man ihm dann den Wohnungsschlüssel, seine Geldbörse sowie das Mobiltelefon entwendet. Der Überfall sei am Freitag, zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr, geschehen. Hierbei sei der 38-Jährige von zwei, nach eigenen Angaben, "Südländern geschlagen und getreten" worden. Nicht beantwortet werden konnte die Frage, warum die Tat erst verspätet gemeldet wurde. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

3. 15-Jährige unsittlich berührt, Wiesbaden, Werderstraße, 03.06.2018, 03:55 Uhr

(He)Gestern Morgen wurde eine 15-jährige Wiesbadenerin auf ihrem Heimweg von einem unbekannten Täter vor ihrer Wohnanschrift unsittlich berührt und belästigt. Die Jugendliche wehrte sich gegen den Übergriff, sodass der Unbekannte von ihr abließ und in Richtung Goebenstraße flüchtete. Eigenen Angaben zufolge fuhr die 15-Jährige mit dem Bus aus der Wiesbadener Innenstadt zur Haltestelle "Dreiweidenstraße". Von dort lief sie gegen 03:55 Uhr nach Hause in die Werderstraße. Vor der Haustür wurde der ihr folgende Fremde übergriffig. Beschreibung des Mannes: 17-20 Jahre, circa 1,65 Meter groß, braune Haare "leichte Schlitzaugen und südländisches Aussehen". Die junge Frau blieb unverletzt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

4. Auseinandersetzung in Gaststätte, markante Täterbeschreibung, Wiesbaden-Biebrich, Mainstraße, 03.06.2018, 23:00 Uhr

(He)Gestern Abend kam es in einer Gaststätte in der Mainstraße in Biebrich zu einer Auseinandersetzung zwischen mindestens drei Personen, bei der zwei Personen verletzt wurden und der mutmaßliche Täter flüchtig ist. Die Personen gerieten gegen 23:00 Uhr in Streit, infolgedessen von dem flüchtigen Täter auch ein Stuhl als Schlagwerkzeug eingesetzt worden sein soll. Der Täter sei circa 37 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, habe eine kräftige, muskulöse Figur und auffällige, exakt rasierte Koteletten. Weiterhin habe der Mann schwarze, kurze, volle, gegelte Haare und an Armen und Brust eine starke Körperbehaarung. Er sei mit einem rosa T-Shirt, einer hellen Jeans und weißen Sportschuhen bekleidet gewesen. Die Person sei von "persischer Herkunft". Der Tatverdächtige würde sich des Öfteren im Bereich Wellritz,- Hellmund,- Bleichstraße in den dortigen Spielotheken aufhalten. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (06511) 345-2540 zu melden.

5. Einbruch in Café, Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 31.05.2018, 23:00 Uhr - 01.06.2018, 08:45 Uhr

(He)Unbekannte Täter stiegen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gewaltsam in ein in der Dotzheimer Straße gelegenes Café ein und verursachten einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Zwischen Donnerstag, 23:00 Uhr und Freitag, 08:45 Uhr hebelten die Täter ein zur Dreiweidenstraße hin gelegenes Fenster der Gasträume auf und gelangten so in das Innere. Hier wurde eine Kellnergeldbörse samt Bargeld entwendet und anschließend wieder geflüchtet. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

6. Einbruch in Gaststätte, Mainz-Kastel, Große Kirchenstraße, 03.06.2018, 00:00 Uhr - 10:00 Uhr

(He)In der Nacht von Samstag auf Sonntag drangen unbekannte Täter in der "Große Kirchenstraße" in Kastel in eine im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gelegene Gaststätte ein und verursachten einen Gesamtschaden von circa 1.000 Euro. Die oder der Täter begaben oder begab sich zwischen Mitternacht und 10:00 Uhr in den offenen Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses, hebelten die Eingangstür der Gaststätte auf und durchsuchten anschließend den Thekenbereich. Hier stießen sie auf Bargeld, einen Laptop sowie eine Spendenbox. In der Nacht zuvor hielt sich ebenfalls eine unberechtigte Person in den Räumlichkeiten der Gaststätte auf. Ob der aktuelle Fall damit in Verbindung steht, ist Gegenstand der Ermittlungen. Diese hat die Wiesbadener Kriminalpolizei übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Kompletträder von Firmengelände entwendet, Idstein, Black und Deckerstraße, Samstag, 02.06.2018, 14.00 Uhr bis Sonntag, 03.06.2018, 12.00 Uhr

(si)Von Samstag auf Sonntag hatten es Diebe in der Black und Deckerstraße in Idstein auf Kompletträder im Wert von mindesten 4.000 Euro abgesehen. Die unbekannten Täter betraten das Firmengelände und nahmen dort 16 Reifen samt Felgen an sich, mit denen sie unerkannt die Flucht ergriffen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394 - 0 zu melden.

2. Auseinandersetzung in Gaststätte, Rüdesheim, Rheinstraße, Samstag, 02.06.2018, 00.15 Uhr

(si)In der Nacht zum Samstag endete ein Streit zwischen mehrere Personen im Außenbereich einer Gaststätte in der Rheinstraße in Rüdesheim in einer handfesten Auseinandersetzung. Bei der Auseinandersetzung, an der drei Männern im Alter von 48, 49 sowie 58 Jahren und eine 47-jährigen Frau beteiligt waren, wurden die Frau sowie einer der Männer leicht verletzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112 - 0 zu melden.

3. BMW mit Flüssigkeit übergossen, Taunusstein, Bleidenstadt, Schwarzwaldstraße, Sonntag, 03.06.2018, 19.30 Uhr bis Montag, 04.06.2018, 06.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Montag hatten es Vandalen in der Schwarzwaldstraße in Bleidenstadt auf einen blauen BMW abgesehen. Die unbekannten Täter überschütteten das Fahrzeug mit einer orangefarbenen Flüssigkeit, welche sich nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht abwaschen lässt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078 - 0 in Verbindung zu setzen.

4. 48-jährige Motorradfahrerin bei Unfall verletzt, Bundesstraße 42, Abfahrt Geisenheim Ost, Sonntag, 03.06.2018, 13.00 Uhr

(si)Am Sonntagmittag wurde eine 48-jährige Motorradfahrerin bei einem Unfall auf der Bundesstraße 42 in Höhe der Abfahrt Geisenheim Ost verletzt. Die Frau befuhr mit ihrer Harley die Bundesstraße in Fahrtrichtung Rüdesheim, als ein 48 Jahre alter Porsche-Fahrer mit seinem Fahrzeug auf die Bundesstraße in Fahrtrichtung Wiesbaden auffahren wollte. Ersten Ermittlungen zu Folge übersah der Mann dabei die Motorradfahrerin und stieß mit dieser zusammen. Durch den Zusammenstoß rutschte das Motorrad samt Fahrerin in den Gegenverkehr und prallte dort gegen einen entgegenkommenden Skoda. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die 48 Jahre alte Harley-Fahrerin wurde verletzt in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

5. Kontrolle über BMW verloren, Bundesstraße 42, Höhe Walluf, Freitag, 01.06.2018, 13.15 Uhr

(si)Am Freitagmittag verlor ein 20-jähriger BMW-Fahrer auf der Bundesstraße 42 in Höhe von Walluf die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Leitplanke. Der 20-Jährige befuhr mit seinem Fahrzeug die Bundesstraße in Fahrtrichtung Wiesbaden, als er aufgrund der regennassen Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke prallte. Bei dem Zusammenstoß riss das rechte Vorderrad des BMW ab und flog gegen eine Lärmschutzwand, bevor es an der linken Leitplanke entlang rutschte und schließlich auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand kam. Sowohl der Fahrer als auch seine drei Fahrzeuginsassen im Alter von 19 und 20 Jahren wurden bei dem Unfall verletzt und mussten ärztlich behandelt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

6. Fahrradfahrer bei Unfallflucht verletzt, Eltville-Hattenheim, Pfarrgasse, Sonntag, 27.05.2018, 13.00 Uhr bis 13.10 Uhr

(si)Wie erst nachträglich bei der Polizei angezeigt wurde, erlitt ein Fahrradfahrer am Sonntag, 27.05.2018, in der Pfarrgasse in Eltville bei einer Unfallflucht leichte Verletzungen. Der 74-jährige Radfahrer stand aufgrund von Gegenverkehr auf der Pfarrgasse im Bereich einer Unterführung der B 42, als ein vor ihm befindlicher Kleinwagen rückwärts fuhr und gegen das Fahrrad stieß. Der Fahrradfahrer stürzte dabei zu Boden und verletzte sich leicht. Nachdem der Fahrer des roten Pkw kurz mit dem 74-Jährigen gesprochen hatte, setzte der Pkw-Fahrer seine Fahrt in Fahrtrichtung Rheinufer fort ohne seine Personalien mitgeteilt zu haben. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090 - 0 zu melden.

7. Opel Corsa bei Unfallflucht beschädigt, Geisenheim, Winkeler Straße, Freitag, 01.06.2018, 10.30 Uhr

(si)Am Freitagvormittag wurde ein Opel Corsa in der Winkeler Straße in Geisenheim bei einer Unfallflucht beschädigt. Der graue Corsa stand gegen 10.30 Uhr auf dem Parkplatz einer Bankfiliale, als ein unbekanntes Fahrzeug das Heck des Pkw beschädigte. An dem Opel entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112 - 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung