PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

14.04.2020 – 14:19

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Diebstahl von Baumaschinen - Schläge bekommen und Geld weg - Passant von Hund gebissen

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Diebe stahlen Baumaschinen und Werkzeug - Offenbach

(aa) Diebe nutzten die Osterfeiertage, um auf einer Baustelle in der Luisenstraße (im Bereich der 40er-Hausnummern) auf Beutezug zu gehen. Zwischen Samstag, 16 Uhr und Dienstag, 6.30 Uhr, brachen die Unbekannten zwei Container auf und stahlen Baumaschinen, Werkzeug sowie Kabel. Der Wert der Beute ist noch nicht bekannt. Aus dem Rohbau nahmen sie noch einen Baumaschinenmotor und vom Gelände Schaltafeln mit. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer des 2. Reviers: 069 8098-5200.

2. Einbruch in Gaststätte - Offenbach

(aa) Einbrecher drangen zwischen Samstag, 23 Uhr und Sonntag, 18.30 Uhr, in eine Gaststätte am Spessartring ein und hebelten vier Spiel- sowie einen Zigarettenautomaten auf. Sie nahmen aus den Spielautomaten die Geldkassetten mit. An den Geldschacht aus dem Zigarettenautomaten gelangten die Diebe nicht. Außerdem hinterließen sie einen Schaden von etwa 3.500 Euro. Die Kripo Offenbach bittet Zeugen, die im Bereich der einstelligen Hausnummern Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Diebe brachen Baucontainer auf - Neu-Isenburg

(aa) Diebe stahlen zwischen Gründonnerstag, 16 Uhr und Dienstag, 6.30 Uhr, Werkzeug von einer Baustelle an der Offenbacher Straße im Bereich der 160er-Hausnummern. Hierzu hebelten die Täter zwei Türen zu einem Baucontainer auf. Die Unbekannten nahmen einen Bohrhammer und ein Rotationslasergerät mit. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06102 2902-0.

4. Offenbar keine Verletzten trotz heftigem Zusammenstoß - Neu-Isenburg

(aa) Am Montagabend stießen an der Kreuzung Bahnhofstraße/Hugenottenallee ein Hyundai und ein Opel zusammen. Sowohl die 60 Jahre alte i30-Lenkerin als auch die 36-jährige Insignia-Fahrerin und ihre beiden Jungen, 10 und 3 Jahre alt, blieben nach ersten Erkenntnissen unversehrt. Es entstand ein Schaden von etwa 20.500 Euro. Gegen 18.40 Uhr befuhr die 60-Jährige aus Dreieich die Bahnhofstraße in Richtung Innenstadt und die Opel-Fahrerin aus Offenbach war auf der Hugenottenallee aus Richtung Rathaus kommend unterwegs. Die Hyundai-Fahrerin hatte das Stoppschild zu beachten; die Ampel war außer Betrieb. Durch die Wucht des Zusammenstoßes beider Fahrzeuge prallte der Opel noch gegen ein Schild der dortigen Verkehrsinsel.

Bereich Main-Kinzig

1. Schläge bekommen und Geld weg - Hanau

(mm) Ein 21-Jähriger ist am Samstagmittag in der Ramsaystraße von einem 29-jährigen Hanauer geschlagen und seines Geldes entledigt worden. Der Beschuldigte soll kurz vor 14 Uhr im Bereich einer Parkbank auf den jungen Mann eingeschlagen und versucht haben, ihm seine Tasche zu entreißen. Da dies ihm offensichtlich nicht gelang, er aber weiter auf sein Opfer eingeschlagen und getreten haben soll, habe ihm der 21-Jährige seine gezwungenermaßen mitgeführte Barschaft übergeben. Anschließend sei der Tatverdächtige, der eine sportliche Figur hat und ein weißes Tanktop sowie eine dunkle Hose und dunkle Schuhe trug, in Richtung Kleine Hainstraße/Eugen-Kaiser-Straße geflüchtet. Eine alarmierte Polizeistreife schnappte schließlich den vermeintlichen Täter im Bereich der Kinzigbrücke. Der Festgenommene führte augenscheinlich auch Geld in einer Stückelung mit, wie sie der Überfallene in seiner Bedrängnis übergeben haben soll. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Hanauer wieder entlassen. Die Kriminalpolizei bittet nun Zeugen, die etwas von dem Tatgeschehen mitbekommen und sich noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, dies umgehend noch unter der Rufnummer 06181 100-123 zu tun.

2. Scheibe beschädigt - Hanau

(mm) Die Polizei in Hanau ermittelt nach einer Sachbeschädigung, die in der Nacht von Freitag auf Samstag in Kesselstadt passierte. Unbekannte haben mit Pflastersteinen die Scheibe eines Lokals am Kurt-Schumacher-Platz eingeworfen und dabei einen Schaden von zirka 1.500 Euro verursacht. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Wache am Freiheitsplatz unter der Rufnummer 06181 100-611 in Verbindung zu setzen.

3. Fahranfängerin schwer verletzt - Autobahn 66 / Hanau

(neu) Eine schwer verletzte 18-Jährige und ein Sachschaden von rund 63.300 Euro - das ist die vorläufige Bilanz der Autobahnpolizei bei einem Verkehrsunfall am späten Ostermontag. Gegen 23.45 Uhr war die junge Frau auf der Autobahn 66 mit ihrem Mini Cooper von Langenselbold in Richtung Hanau unterwegs. An der Fahrbahnteilung der Autobahn 66 und der Bundesstraße 43a prallte die Ronneburgerin aus noch unklarer Ursache mit hohem Tempo gegen die Schutzplanke. Dabei wurde sie so schwer verletzt, dass sie an der Unfallstelle sogar das Bewusstsein verlor. Sie kam umgehend in eine Frankfurter Unfallklinik. Ihr Wagen dürfte nur noch Schrottwert besitzen.

4. Kein Führerschein und falsche Personalien genannt - Hanau

(neu) Weil er vermutlich keinen Führerschein besitzt, soll am frühen Sonntagmorgen ein 23 Jahre alter Mann versucht haben, mit seinem Auto vor der Polizei abzuhauen. Doch gegen die 5er BMW der Autobahnpolizei hatte der Hanauer, der gegen 5.50 Uhr mit einem Opel Corsa in der Lamboystraße unterwegs war, keine wirkliche Chance, zumal kaum ein anderer Wagen unterwegs war und er ständig zu sehen war. Als nach kurzer Verfolgung die Fahrt am Hessen-Homburg-Platz schnell zu Ende war und er kontrolliert wurde, gab der Verdächtige zudem einen falschen Namen gegenüber den Beamten an. Bei der Durchsuchung des Kleinwagens fanden die Ordnungshüter einen Ausweis mit den richtigen Personalien. Der junge Hanauer muss nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Zudem dürfte sich auch der Bruder des Beschuldigten Ärger eingehandelt haben, da er der Fahrzeughalter des Opel ist und sicher sein muss, dass der Fahrer einen Führerschein hat.

5. Gegen Rathauswand geprallt - Erlensee

(neu) Weil sie vermutlich Gas und Bremse verwechselte, ist am Gründonnerstag eine 79 Jahre alte Frau mit ihrem Fahrzeug gegen die Außenwand des Rathauses geprallt. Die Rentnerin wollte ganz offensichtlich gegen 10.30 Uhr mit ihrem Golf Plus vorwärts in eine Parklücke einfahren. Doch dabei sei der Wagen nach Erkenntnissen der Polizei plötzlich nach vorne geschossen, überfuhr noch eine Blumenrabatte und kam erst an der Hauswand zum Stehen. Während die Fassade relativ wenig abbekam, dürfte der silberfarbene Golf nach Ansicht der Ordnungshüter wohl nur noch Schrottwert haben. Der Gesamtschaden wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. Die Fahrerin blieb äußerlich unverletzt, stand aber sichtlich unter dem Eindruck des Erlebten.

6. Hund musste nach Gassi-Gehen in einer Tierklinik - Maintal

(neu) Vor möglicherweise vergifteten Tierfutter warnt aus aktuellem Anlass die Maintaler Polizei. Hintergrund ist ein Vorfall, der sich am Ostersonntag, gegen 17.15 Uhr, am Leinpfad bei Bischofsheim abgespielt hat. Zwischen Kreuzstein und Nato-Rampe war eine Hundehalterin mit ihrem Vierbeiner spazieren. Als die Frau nach Hause kam, ging es dem Hund sichtlich schlechter, weswegen sie schließlich in eine Tierklinik fuhr. Dort stellte man fest, dass der Hund unter Vergiftungserscheinungen litt. Da nicht auszuschließen ist, dass ein Unbekannter entsprechend präpariertes Futter ausgelegt hat, bittet die Polizei andere Gassi-Geher um entsprechende Vorsicht. Sofern Zeugen etwas zu dem Vorfall sagen können, werden diese um Mitteilung unter der Rufnummer 06181 43020 gebeten.

7. Passant von Hund gebissen / Polizei sucht Besitzerin - Maintal

(neu) Nachdem ein 46 Jahre alter Mann aus Frankfurt am vorvergangenen Samstag, den 4. April, am Dörnigheimer Mainufer von einem Hund gebissen wurde, fahndet die Polizei nun nach der Besitzerin des Vierbeiners und bittet Zeugen, sich zu melden. Nach Angaben des Verletzten sei die Hundebesitzerin einfach weitergegangen und habe sich nicht weiter um die Sache gekümmert. Passiert sei das Ganze gegen 18.30 Uhr in Höhe der Uferstraße, beziehungsweise der Mainterrassen. Dort sei dem 46-Jährigen der kleine braune Mischlingshund ohne Leine entgegengekommen und habe ihn unvermittelt in die Wade gebissen. Die Besitzerin, eine etwa 1,60 Meter große Frau Ende 60/Anfang 70 mit mittelblonden Haaren, die in Begleitung eines ebenfalls älteren Paares unterwegs war, sei einfach in Richtung Kesselstadt weitergegangen. Nach dem Biss musste der Verletzte ärztlich versorgt werden. Zeugen des Vorfalles werden nun gebeten, sich auf der Polizeiwache in Maintal unter der Rufnummer 06181 43020 zu melden.

8. Fünf Gartenhütten aufgebrochen - Zeugen gesucht! - Nidderau/Heldenbergen

(fg) In einem Kleingartenverein in der Burggasse waren Unbekannte am Wochenende zugange und brachen in insgesamt fünf Gartenhütten ein. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Die Polizei sucht nun Zeugen, die in der Zeit zwischen Samstagabend, 17 Uhr und Montagmorgen, 9 Uhr, Beobachtungen gemacht haben, die mit den Einbrüchen im Zusammenhang stehen könnten. Hinweise bitte unter der Rufnummer 06181 90100.

9. Einbruch in Metzgerei - Bruchköbel

(fg) Eine Metzgerei in der Hauptstraße war in der Nacht zum Montag das Ziel von Einbrechern. Nach ersten Erkenntnissen nahmen die Unbekannten Bargeld mit. Zuvor brachen sie über ein Oberlicht in angrenzende Räumlichkeiten der Metzgerei ein, durchsuchten diese und sackten ihre Beute ein. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 an die Kriminalpolizei in Hanau zu wenden.

Offenbach, 14.04.2020, Pressestelle, Michael Malkmus

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach