Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

09.09.2019 – 13:24

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 09.09.2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

In eigener Sache:

(aa) Polizeioberkommissar Tim Hofmann hospitiert vom 09. bis zum 11. September bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen. Seine Pressemitteilungen firmieren unter dem Kürzel "th".

1. Harley Davidson auf Vereinsgelände entwendet - Rodgau/Dudenhofen

(th) Zweiraddiebe entwendeten in der Nacht zum Sonntag eine Harley-Davidson vom Typ FLHR. Am Samstagabend, gegen 19.30 Uhr, wurde die Maschine mit Offenbacher Kennzeichen und der Zahlenfolge 67 im Eppertshäuser Weg 17, auf dem dortigen Vereinsparkplatz, abgestellt. Als der Inhaber das Zweirad am Sonntagmittag, gegen 14 Uhr, in Gebrauch nehmen wollte, musste er feststellen, dass dieses entwendet wurde. Die Harley hat einen Wert von etwa 17000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl oder dem Verbleib des Fahrzeuges geben können, werden gebeten, sich unter der Nummer 069 8098-1234 zu melden.

2. Über 440 Kinder übten den sicheren Schulweg - Neu-Isenburg

(aa) In Sachen "Sicherer Schulweg" war Polizeioberkommissarin Manuela Zeisler in den letzten beiden Wochen in der Hugenottenstadt unterwegs und besuchte fünf Grundschulen. Zeisler sagte: "In 21 Klassen habe ich mit über 440 Schulanfängern den sicheren Schulweg geübt." Mit Freude waren die Kinder dabei und haben gut in der Unterrichtsstunde sowie bei der anschließenden Übung auf der Straße mitgemacht. Hierfür bekamen sie die Leon-Flyer "Sicherer Schulweg/Was macht die Polizei" und den "Fußgängerpass". Zeisler betonte abschließend: "An der Grundschule Buchenbusch gibt es an der Neuhöfer Straße extra eine Elternhaltestelle. Hier können die Eltern ihre Kinder sicher aus dem Auto aussteigen lassen. Dadurch kommt es zu keinen gefährlichen Verkehrssituationen direkt vor der Schule." Manuela Zeisler wünscht allen Kindern, dass sie sicher in die Schule und auch wieder nach Hause kommen.

3. Autos zusammengestoßen - Zeugen gesucht - Seligenstadt

(as) 8.000 Euro Sachschaden und ein Leichtverletzte, so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Donnerstagabend. Gegen 22 Uhr soll eine 21-jährige mit ihrem schwarzen BMW einer 47-jährigen VW-Fahrerin an der Kreuzung Jahnstraße/Kapellenstraße die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der BMW in die Beifahrerseite des VW fuhr. Durch den Aufprall wurde die 41-Jährige Beifahrerin im VW leicht verletzt. Sie kam glücklicherweise nicht ins Krankenhaus. Der BMW wurde abgeschleppt. Unfallzeugen melden sich bitte telefonisch bei der Polizei in Seligenstadt unter 06182 8930-0.

4. Unfallverursacher auf Parkplatz gesucht - Seligenstadt

(th) Die Polizei bittet um Hinweise zu einer Unfallflucht, die sich am Freitagmittag auf dem LIDL Parkplatz in der Aschaffenburger Straße ereignet hat. Vermutlich bei einem Parkmanöver in der Zeit zwischen 13.20 und 14.20 Uhr touchierte der Unfallverursacher einen blauen Mercedes Benz im Bereich der Heckstoßstange und der hinteren Tür der Fahrerseite. Im Anschluss an den Unfall fuhr der Verursacher in bislang unbekannte Richtung davon. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizeistation Seligenstadt unter der Rufnummer 06182 8930-0 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

In eigener Sache:

(aa) Polizeioberkommissar Tim Hofmann hospitiert vom 09. bis zum 11. September bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Südosthessen. Seine Pressemitteilungen firmieren unter dem Kürzel "th".

1. Mehrere Fahrzeuge nach Brand beschädigt - Erlensee/Rückingen

(fg) Am frühen Montagmorgen rückten Polizei und Feuerwehr zu einem gemeldeten Brand in der John-F.-Kennedy-Straße in Rückingen aus. Die Einsatzkräfte stellten beim Eintreffen vor Ort kurz nach 1 Uhr einen in Vollbrand stehenden Opel Corsa auf einem dortigen Verkaufsgelände für Gebrauchtwagen fest. Neben dem Opel wurden elf weitere Fahrzeuge beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Derzeit liegen keine Hinweise auf eine politisch motivierte Tat vor. Die Kriminalpolizei in Hanau hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

2. Autofahrerin fährt Kind an und flüchtet - Zeugensuche - Maintal/Dörnigheim

(as) Die Polizei sucht Zeugen nach einem Verkehrsunfall vom Mittwochmorgen, bei dem ein Kind von einem Auto angefahren und verletzt wurde. Gegen 8.20 Uhr war der 7-jährige Junge auf seinem Tretroller in der Siemensstraße auf dem Weg zur Schule. Als er den Zebrastreifen in der Berliner Straße überquerte wurde er von einer bislang Unbekannten angefahren und dadurch an der Hüfte verletzt worden. Es soll sich um ein kleines Auto mit der Städtekennung "MKK" gehandelt haben. Bei der Fahrerin habe es sich um eine Frau mit pinken Haaren gehandelt. Nach bisherigen Ermittlungen sei die Fahrerin nach dem Zusammenstoß kurz ausgestiegen, sei jedoch danach wieder in ihr Fahrzeug eingestiegen, und ohne sich um den Jungen zu kümmern, weggefahren. Die Polizei sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen, dem Fahrzeug oder der Frau geben können. Hinweise bitte telefonisch an die Unfallfluchtgruppe unter 06183 91155-0.

Offenbach, 09.09.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell