Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

26.04.2019 – 12:04

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 26.04.2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Zeugen nach Fahrradsturz gesucht - Mühlheim am Main

(fg) Nachdem ein Zeuge am Donnerstagnachmittag einen schwer verletzten Radfahrer in der Fährenstraße aufgefunden hatte, sucht die Polizei in Mühlheim nun nach Zeugen. Der Unfallhergang ist derzeit unklar. Der 44-jährige Radler wurde gegen 17.20 Uhr nahe des Fähranlagers neben seinem Fahrrad auf dem Boden liegend vorgefunden. Aufgrund der Verletzungen wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Polizei geht derzeit von einem Alleinunfall aus, sucht jedoch nach Zeugen, die das Sturzgeschehen beobachtet haben und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06108 6000-0 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher schlagen Kellerfenster ein - Maintal

(av) Bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Straße "Eichenheege" erbeuteten Unbekannte am Donnerstag Schmuck. In der Zeit zwischen 9.20 und 18.30 Uhr schlugen sie eine Kellerfensterscheibe ein, öffneten das Fenster und kletterten dadurch ins Haus. Anschließend durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und steckten ihre Beute ein, ehe sie durch eine Terrassentür flüchteten. Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 bei der Kripo zu melden.

2. Möbelhaus nach Einbrechern durchsucht, Kripo bittet Bevölkerung um Mithilfe - Gründau

(neu) Weil sich möglicherweise noch Einbrecher in einem großen Möbelhaus in Lieblos versteckt hielten, hat die Polizei am Freitagmorgen mit zahlreichen Einsatzkräften die gesamten Geschäftsräume durchsucht. Dabei kam auch ein Polizeihund zum Einsatz. Die Suche wurde gegen 9.50 Uhr beendet, nachdem klar war, dass die Täter verschwunden waren. Bis dahin mussten auch 30 bis 40 Kunden, die zu dieser Zeit im Restaurant frühstücken wollten, das Haus verlassen. Vorausgegangen war gegen 7.30 Uhr der Anruf einer Mitarbeiterin bei der Polizei, dass in den Markt eingebrochen worden sei. In einem schwer zugänglichen Bereich war ein Fenster aufgehebelt worden. Die Kriminalpolizei Gelnhausen geht bislang von zwei Tätern aus, die wahrscheinlich einen Geldautomaten in dem Markt öffnen wollten und bereits gegen 1.30 Uhr in der Nacht in das Gebäude eingedrungen waren. Am Tatort ließen die Unbekannten entsprechende Werkzeuge zurück, die nun beim Hessischen Landeskriminalamt auf Spuren untersucht werden. Wie lange sich die Einbrecher in dem Objekt aufhielten, ist noch unklar. Anhand der Spurenlage ist es denkbar, dass sie gestört wurden und deshalb schnell flüchteten. Aus diesem Grund bittet die Kriminalpolizei die Bevölkerung um entsprechende Mithilfe. Wer in der zurückliegenden Nacht ab etwa 1.30 Uhr Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 8270 zu melden.

3. Unfall offenbar durch Drängler verursacht - Autobahn 66/ Gründau

(av) Ein Sachschaden von 12.000 Euro entstand bei einem Unfall, der am Mittwoch auf der Autobahn 66 offenbar von einem Drängler verursacht wurde. Gegen 12 Uhr fuhr ein 52-Jähriger mit seinem VW Passat in Richtung Fulda. Zwischen den Anschlussstellen Gründau-Rothenbergen und -Lieblos überholte er nach eigenen Angaben ein langsameres Fahrzeug. Dabei habe ihn der Fahrer eines weißen Mercedes von hinten bedrängt und sei ihm sehr dicht aufgefahren. Nach dem Überholvorgang habe er auf die rechte Spur gewechselt, woraufhin sich der Mercedesfahrer vor ihn gesetzt und ihn massiv ausgebremst habe. Dadurch sah er sich gezwungen, nach links auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei sei er jedoch dann mit einem auf der linken Spur fahrenden Opel Insignia kollidiert, der von einem 34-Jährigen gelenkt wurde. Bei der Kollision wurde der Insignia ins Schleudern und touchierte die Mittelleitplanke. Der Mercedesfahrer flüchtete vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Flüchtigen geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 bei den Unfallfluchtermittlern zu melden.

4. Einbruch während eines Telefonats - Linsengericht

(av) Während die Bewohnerin im Wohnzimmer telefonierte, brachen Unbekannte in ihn Haus in der Straße "Hinterm Born" ein und entwendeten ihren Schmuck und Bargeld. Gegen 23.40 Uhr brachen die Täter die Hauseingangstür auf und durchsuchten sämtliche Räume bis auf das Wohnzimmer. Sie steckten ihre Beute ein und flüchteten. Zeugen, die Hinweise auf die Einbrecher geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 bei der Kriminalpolizei in Gelnhausen zu melden.

Offenbach, 26.04.2019, Pressestelle, Felix Geis

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell