Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

19.03.2019 – 14:39

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 19.03.2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Frau bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Langen

(av) Eine 82-jährige Frau ist am Dienstagvormittag bei einem Verkehrsunfall auf der Frankfurter Straße schwer verletzt worden. Ihr 93-jähriger Ehemann fuhr, sie selbst saß auf dem Beifahrersitz ihrer Mercedes B-Klasse. Nach ersten Erkenntnissen befuhr das Seniorenpaar gegen 10.30 Uhr die Frankfurter Straße aus Richtung Sprendlingen kommend. Kurz vor der Klinik gelangte die B-Klasse aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Lastkraftwagen zusammen. Die Frau wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus; ihr Ehemann blieb nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt. Die Polizei in Langen bittet Zeugen, die den Unfall beobachten konnten und Angaben zum Hergang machen können, sich unter der Rufnummer 06103 9030-0 zu melden.

2. Auto fährt frontal auf Laster, Fahrer schwer verletzt - Egelsbach

(av) Auf der Darmstädter Landstraße ereignete sich am Dienstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem ein Senior schwer verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 87-Jährige gegen 8.40 Uhr mit seinem Opel Corsa die Darmstädter Landstraße in Richtung Darmstadt. Auf Höhe einer Tankstelle war am Fahrbahnrand eine Baustelle eingerichtet, ein Lastkraftwagen stand offenbar entgegen der Fahrtrichtung daneben. Der Corsa fuhr aus bislang nicht geklärter Ursache frontal auf den stehenden Laster auf. Bei dem Aufprall wurde der Senior schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Ein Unfallgutachter wurde hinzugezogen. Zeugen, die den Unfall beobachten konnten und Angaben dazu machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06103 9030-0 auf der Polizeistation in Langen zu melden.

3. Autodiebe stehlen Audi - Rodgau/Hainhausen

(fg) Einen Audi schnappten sich unbekannte Autodiebe in der Nacht zum Montag von seinem Abstellplatz in der Grafenbergerstraße in Hainhausen. Der Besitzer hatte seinen weißen Audi A7 Sportback am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, im Bereich der 10er-Hausnummern abgestellt. Am Montagmorgen, gegen 7.50 Uhr, fand er eine leere Parklücke vor. Am Wagen waren Baden-Badener-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 53 angebracht. Hinweise auf die Diebe oder den Standort des Sportwagens bitte an die Kriminalpolizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

4. Trickdiebinnen erbeuten Geldbörse - Rodgau/Rollwald

(fg) Zwei dreiste Trickdiebinnen klauten am Montagnachmittag einem älteren Herrn in der Rhönstraße seine Geldbörse. Unter dem Vorwand Äpfel verkaufen zu wollen, gelangten die unbekannten Frauen in die Wohnung des 86-Jährigen und verwickelten diesen in ein Gespräch. Anschließend verließen die beiden Trickdiebinnen die Wohnung. Kurz darauf stellte der Mann fest, dass seine Geldbörse geklaut worden war. Die erste Täterin war 60 bis 70 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, hatte kurze Haare und eine korpulente Figur. Ihre Begleiterin war etwa 30 Jahre alt, circa 1,65 Meter groß, hatte eine dickliche Figur und mittellange Haare. Nach ersten Erkenntnissen fuhren die Frauen in einem grauen Van davon. Wem die beiden Frauen oder der Van aufgefallen sind oder wer Hinweise auf deren Identität geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

5. Taxifahrer ausgeraubt - Zeugen gesucht - Obertshausen/Hausen

(fg) Am Montagabend wurde ein Taxifahrer unter Vorhalt einer Schusswaffe in der Neckarstraße in Hausen seiner Geldbörse und seines Handys beraubt. Zuvor hatte der 54-jährige Taxi-Lenker zwei Unbekannte in Rödermark abgeholt und nach Hausen gefahren. Als er gegen 22 Uhr im Bereich der Neckarstraße anhielt, bedrohte ihn einer der Männer mit einer Schusswaffe und zwang ihn mit Hilfe seiner Begleitung zur Herausgabe der Geldbörse und des Handys. Nachdem sie ihre Beute eingesteckt hatten, flohen sie zu Fuß in Richtung Birkenwaldstraße. Die beiden Räuber waren 18 bis 25 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß. Einer hatte eine sportliche Figur und war mit einer dunkelgrauen Kapuzenjacke sowie einer schwarzen Hose bekleidet. Der zweite Unbekannte hatte eine kräftige Statur und ein rundes Gesicht. Er trug einen schwarzen Pullover, eine schwarze Hose und eine schwarze Basecap auf dem Kopf. Beide sollen laut dem Taxifahrer Deutsch mit ausländischem Akzent gesprochen haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

6. Wer sah den Einbruch in die Bäckerei? - Seligenstadt

(fg) Eine Bäckerei in der Eisenbahnstraße suchten Unbekannte in der Nacht zum Montag heim, brachen ein Fenster an der Gebäuderückseite auf und kletterten durch dieses ins Innere. Anschließend suchten sie mehrere Räume auf und durchstöberten mehrere Schubladen sowie Schränke. Nach ersten Erkenntnissen fand der Einbruch zwischen den späten Abendstunden am Sonntag und Montagmorgen, 5 Uhr, statt. Ob die Eindringlinge etwas mitnahmen, steht noch nicht fest. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Kripo in Offenbach sucht nach Zeugen und bittet diese, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Körperliche Auseinandersetzung in der Röntgenstraße - Hanau

(av) Noch unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, die am späten Montagabende in der Röntgenstraße stattfand. Nach ersten Erkenntnissen sind dort gegen 23 Uhr zwei Männer im Alter von 35 und 34 in Streit geraten, welcher in Handgreiflichkeiten mündete. Hierbei erlitt der jüngere der Kontrahenten Stichverletzungen am Unterarm. Er kam in ein Krankenhaus. Die Polizei nahm den 35-Jährigen vorläufig fest. Er wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

2. Einbrecher kletterten auf Garagendach - Erlensee

(av) Unbekannte brachen am Montagabend in ein Wohnhaus in der Marienstraße ein; ob sie dabei etwas entwendeten, ist noch nicht geklärt. Zwischen 17.50 und 20.15 kletterten die Einbrecher zunächst auf das benachbarte Garagendach, um an ein Fenster zu gelangen. Sie schlugen die Scheibe ein, öffneten das Fenster und stiegen in die Wohnräume, welche sie durchsuchten. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zum Einbruch geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 bei der Kriminalpolizei zu melden.

3. Wohnhaus im Kolonieweg brannte - Brachttal/Schlierbach

(av) Im Kolonieweg brannte am Dienstagvormittag ein Wohnhaus; nach bisherigen Erkenntnissen wurde dabei niemand verletzt. Gegen 9.30 Uhr alarmierten Anwohner die Einsatzkräfte, da das Haus brennen würde. Als diese vor Ort eintrafen, stand das Gebäude in Flammen. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Offenbar konnten sich alle Bewohner rechtzeitig in Sicherheit bringen, sodass nach bisherigem Erkenntnisstand niemand verletzt wurde. Während der Löscharbeiten war die Wächtersbacher Straße in Schlierbach voll gesperrt; Verkehrsteilnehmer wurden aufgefordert, den Bereich weiträumig zu umfahren. Der Schaden wird zur Zeit auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Diese dauern noch an.

Offenbach, 19.03.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell