Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

04.03.2019 – 14:18

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, den 04.03.2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Zahlreiche Einsätze wegen starkem Wind - Bereich Offenbach und Hanau

(neu) Heftige Windböen haben am Montag zu zahlreichen Einsätzen für Polizei und Feuerwehr geführt. In der Einsatzzentrale der Polizei in Offenbach gingen gegen 8.30 Uhr die ersten Meldungen über umgestürzte Bäume, Schilder und Baugerüste ein. Vereinzelt mussten Straßen gesperrt werden, bis die Hindernisse beseitigt waren. Betroffen war überwiegend der Kreis Offenbach, aber auch aus dem östlichen Main-Kinzig-Kreis gingen mehrere Notrufe ein. Bis 14 Uhr wurden mussten die Ordnungshüter zu mehr als 50 Einsätzen ausrücken, bei denen es vermutlich bei Sachschäden blieb. Über verletzte Personen wurde zunächst nichts bekannt.

2. Gartenhütte angezündet - Offenbach

(mm) Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die Hinweise auf mögliche Täter geben können, die am Sonntag, gegen 23.45 Uhr, eine Gartenhütte in der Gartenkolonie in Bürgel, Mainzer Ring, in Brand setzten. Die Unbekannten hatten sich offensichtlich Zutritt durch ein Tor im rückwärtigen Bereich der Gartenanlage verschafft und die Hütte auf noch unbekannte Weise angezündet. Ebenso brachen die Täter auf dem Areal einen Holzverschlag auf und zündeten im Inneren einen Holzstuhl an. Dieses Feuer erlosch, nach dem es auf einen Teppich übergriff. In einer weiteren Parzelle zündeten die Täter mehrere Holzscheite an einem Holzstapel an. Auch hier erlosch das Feuer wieder von selbst. Zeugen melden sich bitte auf der Kripo-Hotline (069 8098-1234).

3. Drei hochwertige Fahrräder geklaut - Mainhausen

(mm) Ein Mountainbike Bergamont, ein Pedelec der Marke Fischer und ein weiteres Pedelec stahlen Unbekannte in der Nacht zum Sonntag aus einer Gartenhütte in der Platanenstraße (10er-Hausnummern). Die Täter hatten zwischen 21.30 und 10.30 Uhr das Grundstück betreten und anschließend die Hütte aufgebrochen. Ihre Beute hat einen Wert von zirka 8.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Seligenstadt (06182 8930-0) entgegen.

Bereich Main-Kinzig

1. Zahlreiche Einsätze wegen starkem Wind - Bereich Offenbach und Hanau

(neu) Heftige Windböen haben am Montag zu zahlreichen Einsätzen für Polizei und Feuerwehr geführt. In der Einsatzzentrale der Polizei in Offenbach gingen gegen 8.30 Uhr die ersten Meldungen über umgestürzte Bäume, Schilder und Baugerüste ein. Vereinzelt mussten Straßen gesperrt werden, bis die Hindernisse beseitigt waren. Betroffen war überwiegend der Kreis Offenbach, aber auch aus dem östlichen Main-Kinzig-Kreis gingen mehrere Notrufe ein. Bis 14 Uhr wurden mussten die Ordnungshüter zu mehr als 50 Einsätzen ausrücken, bei denen es vermutlich bei Sachschäden blieb. Über verletzte Personen wurde zunächst nichts bekannt.

2. 19-Jähriger fuhr Drogeneinfluss - Hanau

(mm) Ein junger Mann aus Steinheim ist am Sonntagabend, gegen 22.40 Uhr, bei einer Polizeikontrolle im Pfützenweg als Fahrer eines BMW erwischt worden, als er das Auto offensichtlich unter Drogeneinfluss fuhr. In dem 1er-BMW fanden die Beamten noch einen Schlagring, über 20 Gramm Marihuana sowie einige Ecstasy-Pillen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten die Polizisten eine kleinere Menge Marihuana und 30 LSD-Plättchen sicher. Der Steinheimer muss nun mit einem Strafverfahren wegen Fahren unter Drogeneinfluss rechnen und sich wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz als auch gegen das Waffengesetz verantworten.

3. Gefährliche Situation auf der Schnellstraße - Bundesstraße 43a/Gemarkung Hanau

(mm) Verkehrsteilnehmer, denen am Freitag, gegen 12 Uhr, auf der Bundesstraße 43a in Höhe von Hanau. Richtung Hanauer Kreuz ein silberner oder grauer Mercedes Geländewagen mit OF-Kennzeichen und den Blockbuchstaben KA aufgefallen ist, mögen sich bitte bei der Polizeiautobahnstation Langenselbold (06183 91155-0) melden. Der Fahrer soll Brillenträger sein und eine Halbglatze sowie einen Schnurrbart gehabt haben und im Bereich der Auffahrt zur Autobahn 66 seine Geschwindigkeit bis zum Stillstand verzögert haben. Durch sein Verhalten hätten andere Fahrzeugführer eine Notbremsung machen müssen, um einen Unfall zu vermeiden. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar. Nach dem Vorfall sei der SUV in Richtung Fulda weitergefahren.

4. Blauer Transporter fuhr gegen Autotür - Langenselbold

(mm) Zeugen eines Unfalls, der sich am Sonntagmittag in der Friedrichstraße in Höhe der Hausnummer 4 ereignete, mögen sich bitte bei der Polizeistation Hanau II in der Cranachstraße (06181 9010-0) melden. Gegen 12.40 Uhr beschädigte ein blauer Transporter (vermutlich Volkswagen), der auf der Ladefläche und auf dem Anhänger Gitterboxen geladen hatte, beim Vorbeifahren einen Seat Ibiza. Nach ersten Erkenntnissen war der Seat-Fahrer gerade in sein Wagen eingestiegen, die Tür war noch geöffnet, als das Fahrzeuggespann gegen die Fahrertür fuhr. Der VW-Fahrer war anschließend, ohne sich um den geschätzten Schaden von 1.000 Euro zu kümmern, stadtauswärts davongefahren.

5. Vier Einbrüche - Bad Soden-Salmünster

(mm) Einbrecher waren zwischen Samstagvormittag und Sonntagnachmittag in den Ortsteilen Kerbersdorf und Wahlert unterwegs. In allen vier Fällen stiegen die Täter durch eine Terrassentür oder durch ein Fenster in die Häuser ein, welche sie zuvor aufgehebelt hatten. Sie durchsuchten in den Domizilen jeweils mehrere Räumlichkeiten und stahlen nach ersten Erkenntnissen Geld und eine Münzsammlung. Anwohner, denen etwas im Bereich der Ulmbacher Straße und Ziegelhüttenstraße in Kerbersdorf oder in Wahlert im Bereich der Haferheegstraße aufgefallen ist melden sich bitte bei der Polizei in Gelnhausen unter der Rufnummer 06151 827-0.

Offenbach, 04.03.2019, Pressestelle, Michael Malkmus

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell