PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

01.09.2020 – 13:32

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Kurze Verfolgungsfahrt in Langgöns+++ Exhibitionist spricht 12-Jährige an+++Kelleraufbrüche+++Einbrecher gestört+++Radfahrer angefahren+++Unfallflucht in Gießen+++Auf der BAB Kontrolle verloren

Gießen (ots)

Langgöns: 7.700 Euro Sachschaden bei Flucht mit PKW

Auf einer Strecke von über einem Kilometer versuchte ein 36-jähriger Mann vor Polizisten zu flüchten. Dabei kam es zu Sachschäden in Höhe von 7.700 Euro.

Eine Polizistin, die privat unterwegs war, meldete der Polizei gegen 14.15 ein gestohlenes Kennzeichen an einem A6 auf einem Discounter-Parkplatz in der Straße "Auf der alten Bach". Als der Fahrer des Audi mehrere Streifenwagen erblickte, flüchtete er sofort. Er fuhr zwischen einem Einkaufwagenunterstand und einem Polizeiauto hindurch, beschädigte diese leicht und raste teilweise mit einer Geschwindigkeit von 80 km/H in Richtung Fasanenweg. Im Rottweg konnte ein weiterer Streifenwagen den Flüchtigen einholen, da der Audi offenbar einen platten Reifen hatte. Hier kam es dann beim Versuch, den Fahrer zu stoppen, zu einem erneuten Unfallschaden. Der 36-Jährige wohnsitzlose Mann konnte widerstandslos festgenommen werden. Die an dem Audi angebrachten Kennzeichen waren seit dem 12. Juni als gestohlen gemeldet. Es erhärtete sich der Verdacht, dass der Festgenommene unter dem Einfluss von Drogen war. Die Beamten nahmen ihn zwecks Blutentnahme mit auf die Polizeiwache. Ferner ergab seine Überprüfung, dass gegen den Verdächtigen ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag und er keinen Führerschein hat. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Zeugen, die durch die Flucht des Audifahrers gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 in Verbindung zu setzen.

Lich: Exhibitionist spricht 12-jährige an

Ein mutmaßlicher Exhibitionist hat Montagnachmittag (31. August) in der Steinstraße ein 12-jähriges Kind angesprochen. Das Mädchen war gegen 17.10 Uhr auf dem Gehweg unterwegs, als ein unbekannter Autofahrer anhielt und sie ansprach. Dabei hatte er seine Hose heruntergelassen und manipulierte an seinem Glied. Die Schülerin flüchtete und informierte ihre Eltern. Beschreibung des Verdächtigen: Er ist zwischen 20 und 30 Jahren alt und hat eine normale Statur. Seine Haare sind braun und kurz. Er trug einen braunen Dreitagebart und sprach mit einem leichten Akzent. An dem Auto befand sich ein Gießener Kennzeichen. Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrzeug und dessen Fahrer machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter 0641/7006-2555.

Gießen: Einbrecher im Schiffenberger Weg

Ein Unbekannter gelangte zwischen Samstag (29.August) 18.00 Uhr und Sonntag (30.August) 16.00 Uhr über die offenbar unverschlossene Eingangstür eines Mehrfamilienhauses im Schiffenberger Weg in den Keller. Dort öffnete er mit Gewalt zwei Holzlattenverschläge und durchsuchte Kartons. Offenbar wurde nichts entwendet. Anschließend flüchtete er wieder über die Eingangstür in unbekannte Richtung. Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Gießen: Roller beschädigt

Einen in der Kleebachstraße geparkten Roller stießen Unbekannte zwischen Samstag (29.August) 22.00 Uhr und Sonntag (30.August) 09.55 Uhr um und beschädigten den Roller. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Langgöns: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Wahrscheinlich über ein offenstehendes Kellerfenster oder die unverschlossene Haustür verschafften sich unbekannte Täter zwischen Freitag (28.August) 08.00 Uhr und Samstag (29.August) 08.00 Uhr Zutritt in ein Mehrfamilienhaus in der Holzheimer Straße. Anschließend brachen sie alle Kellerräume auf und entwendeten diverses Werkzeug in bislang unbekanntem Umfang. Sie flüchteten in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Einbrecher gestört

Ein Unbekannter versuchte Dienstagnacht (01.September) gegen 00.50 Uhr mit einem unbekannten Gegenstand die Scheibe eines Geschäfts in der Südanlage einzuschlagen. Dabei wurde er von Passanten gestört und flüchtete daraufhin unerkannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641-7006-3755.

Gießen: Ford auf Parkplatz touchiert

Am Montag (31.August) touchierte ein bislang Unbekannter einen geparkten Ford in der Licher Straße. Der orangefarbene Focus parkte zwischen 06.30 Uhr und 14.00 Uhr auf dem Parkplatz einer Klinik in der Licher Straße. Als der Besitzer zu seinem Wagen zurückkam, war dieser am rechten Außenspiegel und der rechten Fahrzeugfront beschädigt. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Staufenberg: Radfahrer angefahren - Zeugen gesucht

Zu einem Unfall mit einem leicht verletzten Radfahrer kam es Montagabend (31.August) gegen 19.50 in der Straße "An der Mooseburg". Ein 15-jähriger Jugendlicher fuhr mit einem Fahrrad von Salzböden in Richtung Schiffenweg. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr in entgegengesetzter Richtung und hielt aufgrund von parkenden PKWs an, um den 15-Jährigen passieren zu lassen. Allerdings wartete der Unbekannte nicht bis der Radfahrer die Engstelle komplett durchfahren hatte und es kam zum Zusammenstoß. Der Unbekannte hielt an, um sich nach dem 15-Jährigen zu erkundigen. Der Junge versicherte nicht verletzt zu sein und der Autofahrer fuhr weiter. Der Autofahrer oder Zeugen werden gebeten, sich mit Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755 in Verbindung zu setzen.

A480/Lollar: Fahrer verlieren die Kontrolle über ihr Fahrzeug

12.070 Euro Sachschaden hinterließ ein Unfall am Montag (31.August) gegen 13.50 Uhr auf der Autobahn 480 zwischen Reiskirchen und dem Gießener Nordkreuz. Ein 54-jähriger Mann aus Gemünden befuhr mit einem VW den rechten Fahrstreifen. Vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Gemündener die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und blieb im Böschungsbereich stehen. Glücklicherweise verletzte sich der 54-Jährige nicht. An dem VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Nur 20 Minuten später kam es zu einem weiteren Unfall auf der A 480. Eine 30-jährige Frau aus Reiskirchen fuhr mit einem Ford gegen 14.20 Uhr in Richtung Gießener Nordkreuz, als sie vermutlich aufgrund von Aquaplaning nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Die 30-Jährige verletzte sich dabei leicht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 15.300 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen