Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

12.12.2018 – 16:53

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldung vom 12.12.2018: Gewinnversprechen über Whatsapp und SMS +++Einbrecher klettern über Balkon+++31-Jähriger angetanzt und beklaut+++Fahrraddiebstahl+++Unfallfluchten

Gießen (ots)

Rabenau: Gewinnversprechen über Whatsapp und SMS Ein 51-jährige Frau erhielt seit Anfang September Nachrichten (SMS und Whatsapp), in denen ihr Gewinne von insgesamt 185.000 Euro versprochen worden waren. Aufgrund von Geldforderungen überwies die Dame mehrere Geldbeträge und kommt auf einen finanziellen Gesamtschaden in niedriger fünfstelliger Höhe. Offensichtlich waren die unbekannten Täter in ihren Forderungen sehr hartnäckig, so dass sich das Opfer verpflichtet fühlte, die geforderten Beträge zu überweisen. Letztlich wurde das Opfer misstrauisch und erstattete Anzeige. In diesem Zusammenhang rät die Polizei: Gewinnversprechen, die mit Bedingungen und Zahlungen Ihrerseits verbunden sind, sind in aller Regel eher ein "Verlustversprechen". Warum sollten Sie bei einem Preisausschreiben gewonnen haben, bei dem Sie niemals mitgemacht haben? Warum sollten Sie für einen Gewinn erst einmal selbst Geld in die Hand nehmen? Die Polizei empfiehlt: lassen sie sich nicht auf diese Betrüger ein und reagieren sie nicht auf entsprechende Nachrichten.

Gießen: Einbrecher klettern über Balkon Unbekannte Täter erbeuteten nach einem Wohnungseinbruch am Dienstag in der Troppauer Straße Geld und Schmuck. In der Zeit von 13.00 Uhr bis Mittwochnacht gegen 00.15 Uhr kletterten sie dort auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses und verschafften sich auf unbekannte Weise Zugang zu den Wohnräumen eines 24-jährigen Mannes. Anschließend durchsuchten sie die Wohnung, steckten Geld sowie Schmuck ein und flüchteten in unbekannte Richtung. Wer hat im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen gesehen, die über den Balkon geklettert sind? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 31-Jähriger angetanzt und beklaut Die Polizei sucht nach einem Taschendiebstahl von Samstagfrüh (08. Dezember) nach einem 20- bis 30-jährigen Mann mit einer gelben Daunenjacke. Der Unbekannte sprach gegen 02.00 Uhr einen 31-jährigen Gießener in der Walltorstraße an. Während er das Opfer antanzte, klaute er offenbar das Portemonnaie aus der Gesäßtasche und flüchtete. Der etwa 1,50 m große Täter hatte ein südländisch aussehendes Erscheinungsbild, kurze schwarze Haare und sprach Deutsch. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Fahrrad vom Hinterhof geklaut Ein unbekannter Täter entwendete am Donnerstag (06. Dezember) zwischen 21.00 und 23.15 Uhr ein blaues Fahrrad der Marke "Trek" vom Hinterhof einer Gaststätte in der Gießener Straße im Ortsteil Wieseck. Das Mountainbike hatte einen Wert von über 1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Pohlheim: Auto aufgebrochen In der Stettiner Straße kam es zwischen Dienstagnachmittag (11. Dezember) und Mittwochvormittag, gegen 07.30 Uhr zu einem Diebstahl eines Lederlenkrades und Navigationsgerätes. Unbekannte hatten dazu die Scheibe eines schwarzen BMW eingeschlagen und die Gegenstände aus dem Innenraum entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Unfallfluchten: Hungen: Parkrempler flüchtet Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß offenbar bei einem Parkmanöver einen in der Kaiserstraße abgestellten blauen Opel Omega vorne links und flüchtete anschließend, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der Schaden wird auf über 1500 Euro geschätzt. Die Unfallzeit war am Dienstag (11. Dezember) zwischen 06.45 und 16.30 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430.

Gießen: Unfallflucht in Tiefgarage Obwohl er einen Schaden von 2.500 Euro verursacht hatte, ist ein Unbekannter am Dienstag zwischen 10.30 und 13.00 Uhr aus einer Tiefgarage am Berliner Platz geflüchtet. Der flüchtige Unfallfahrer hatte einen silberfarbenen Ford möglicherweise bei einem Parkmanöver touchiert. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Lich: Unfallflucht in der Garbenteicher Straße Ein unbekanntes Fahrzeug kam beim Abbiegen auf die Garbenteicher Straße in Richtung L 3053 von rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der halbhohen Grundstücksaun des Anwesens Garbenteicher Straße 38. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden von 2000 Euro zu kümmern. Die Unfallzeit war am Dienstag (11. Dezember) zwischen 12.30 und 17.30 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430.

Gießen: Dunkles Auto gesucht Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall vom Dienstagfrüh (11. Dezember) im Kreisverkehr der Schubertstraße nach einem dunklen Auto (verm. schwarz oder dunkelblau). Der Unbekannte war mit seinem PKW auf der Straße Schlangenzahl in Richtung Aulweg unterwegs. Durch dessen Fahrverhalten beim Kreisverkehr in Höhe der Schubertstraße musste eine 46-jährige Fahrerin, die mit ihrem Nissan auf der Schuberstraße in Richtung Schlangenzahl unterwegs war, eine Vollbremsung einleiten und kam nach rechts von der Straße ab. Sie stieß mit ihrem Auto gegen einen Bordstein. Der Unbekannte fuhr einfach weiter, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Am nicht mehr fahrbereiten Auto der 46-Jährigen entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell