Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

07.11.2018 – 17:09

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 07.11.2018: Blutentnahme und Sicherstellung eines Rollers+++Caddy kommt von der Straße ab+++Gebäudewand beschädigt

Gießen (ots)

Lich: Blutentnahme und Sicherstellung eines Rollers

Am Dienstag, gegen 15.45 Uhr, kam es in der Kirchhofsgasse zu einer Kontrolle eines 23 - Jährigen Rollerfahrers. Die Beamten hatten den Licher angehalten und festgestellt, dass der Fahrer offenbar zuvor Drogen genommen hatte. Ein erster Test ergab den Hinweis auf die Einnahme auf Marihuana. Bei den weiteren Ermittlungen stellte es sich heraus, dass der Roller 45 km/h schnell war und offenbar frisiert wurde. Somit hatte der 23 - Jährige auch keine Fahrerlaubnis. Auf ihn kommen nun zwei Anzeigen zu. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Langgöns: Auto beschädigt

In der Jahnstraße haben Unbekannte am letzten Wochenende einen BMW beschädigt. Die Unbekannten hatten ein Auto zerkratzt. Der Schaden liegt bei fast 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Pohlheim: Caddy kommt von der Straße ab

Einen Schaden in Höhe von über 31000 Euro hinterließ ein Verkehrsunfall am Dienstagmittag (06. November) auf der Autobahn 45 zwischen den Autobahnkreuzen Gießen Süd und Gambach. Gegen 11.40 Uhr war eine 27-jährige Fahrerin eines VW Caddy mit ihrem Caddy auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Hanau unterwegs. Aufgrund von Unachtsamkeit kam sie mit dem Caddy von der Straße ab und prallte gegen eine Schutzvorrichtung. Die Fahrerin verletzte sich dabei. Der nicht mehr fahrbereite Kleinwagen wurde abgeschleppt.

Unfallfluchten:

Langgöns: Gebäudewand beschädigt

Bereits im Oktober ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in der Straße Lützelwiesen, als ein unbekannter Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Rückwärtsfahren gegen eine Wand einer Lagerhalle fuhr. Der Unfall wird zwischen dem 26. Oktober, gegen 14.00 Uhr, und dem 29. Oktober, um 06.00 Uhr, passiert sein. Eine informierte Polizeistreife sicherte am Unfallort blaue Fremdfarbe, die vom Verursacherfahrzeug stammen könnte. Der Sachschaden wird auf über 6000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Spiegel eines Kleinwagens beschädigt

Der linke Außenspiegel eines weißen VW Up beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Zeit von Sonntagnachmittag (04. November) gegen 17.00 Uhr und Montagnachmittag (05. November) um 17.30 Uhr in der Kleinlindener Straße. Der Verursacher flüchtete anschließend, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Buseck: Telefonmast beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr in der Straße "Leppermühle" gegen einen Telefonmast und flüchtete danach, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von über 1500 Euro zu kümmern. Die Unfallzeit liegt zwischen Montagnachmittag (05. November, 17.00 Uhr) und Dienstagfrüh (06. November) gegen 06.00 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Sabine Richter Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell