PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

02.07.2018 – 14:12

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Brände, Einbrüche, Sachebschädigungen, Unter Alkohol- und Drogeneinfluss sowie Unfallfluchten

GießenGießen (ots)

Presseinformationen v. 02. Juli

Brände 1. Laubach-Freienseen - Gebäudebrand gemeldet

Am Freitag, 29. Juni, ging um kurz nach 18 Uhr die Meldung über einen Gebäudebrand in der Löbergasse bei der Polizei und der Feuerwehr ein. Tatsächlich schienen Flammen aus dem Dach der alten Molkerei zu lodern und der komplette Hof war erheblich verraucht. Die Feuerwehren aus Laubach und Freienseen konnten zügig löschen und damit einen großen Schaden verhindern. Tatsächlich hatte vermutlich ein vom Wind begünstigter Funkenflug einer Zigarette das Laub in der Dachrinne entzündet. Letztlich zog das Feuer lediglich die Dachrinne in Mitleidenschaft. Es entstanden weder ein Gebäude- noch ein Personenschaden.

2. Grünberg - Hecke brannte

Am Samstag, 30. Juni, gegen 12 Uhr brannte in der Konrad-Adenauer-Straße eine Hecke. Die Feuerwehr verhinderte durch schnelles Löschen einen größeren Schaden. Es ergaben sich keinerlei Hinweise auf einen fremdverschuldeten Brand. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden war auf eine kleine Fläche der Hecke beschränkt.

3. Gießen - Feuer in zerfallener Lagerhalle

Am Samstag, 30. Juni, um kurz nach 16 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei in den Erdkauter Weg aus. In einer zerfallenen Lagerhalle auf dem Gelände der ehemaligen Gail'schen Tonwerke brannten zwei Euro-Paletten mit diversen Alt-Fliesen. Hinweise zur Brandursache liegen nicht vor, allerdings geht die Polizei derzeit von einer vorsätzlichen Brandlegung aus. Der Brand war allerdings nicht geeignet, schlimmeren Schaden anzurichten. Der Schaden beschränkt sich auf die in Brand gesetzten beiden Europaletten.

4. Kinzenbach - Feuer auf dem Balkon

Möglicherweise aufgrund des sommerlich heißen Wetters gingen die völlig vertrockneten Pflanzen eines Kunststoffkastens vom Balkon eines Reihenhauses in der Nelkenstraße in Flammen auf. Der Brand beschädigte Teile des Kunststoff-Geländers der Terrasse. Der Gesamtschaden blieb jedoch gering und es gab keine Verletzten. Eine Nachbarin hatte das Feuer bemerkt und sofort alarmiert.

Einbrüche

Unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluss

1. Großen-Linden - Festgefahren - 2,85 Promille

Beim Versuch den Parkplatz in der Ferniestraße zu verlassen, fuhr sich eine 29 Jahre junge Frau mit ihrem Opel fest. Der von der Polizei veranlasste Alkotest am Samstag, 30. Juni, um 16.35 Uhr, zeigte dann mit 2,85 Promille den Grund des Fahrfehlers. Die Polizei veranlasste die Blutprobe und stellte den Führerschein sicher.

2. Lich - Unfall mit über 2,4 Promille -

Dank aufmerksamer Zeugen, ermittelte die Polizei einen 52 Jahre alten Mann als tatverdächtigen Fahrer des nach der Kollision mit einer Mauer liegengebliebenen Citroens. Der Alkotest des Mannes zeigte schließlich 2,46 Promille, was eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins nach sich zog. Nach den Zeugenaussagen fuhr der Mann von der Stadtmitte aus durch die Straße Oberstadt Richtung Nieder-Bessingen und kam am Kreisverkehr von der Straße ab. Der Citroen prallte gegen eine Mauer. Der Fahrer hielt - wohl wegen der erheblichen Beschädigung nach 20 Metern an, schaute sich den Schaden an und entfernte sich dann vom Unfallort. Die aufmerksamen Zeugen erleichterten die polizeilichen Ermittlungen erheblich und unterstützten die Aufklärung der Unfallflucht.

3. Gießen - Schwierigkeiten beim Anlegen

Weil er offensichtliche, erhebliche Schwierigkeiten beim Anlegen mit seinem Schlauchboot hatte, informierten besorgte Bürger die Polizei. Die Polizei überprüfte den 25 Jahre alten Bootsmann und stellte fest, dass er unter Alkohol- und vermutlich auch unter Drogeneinfluss stand. Da der junge Mann sich nicht kooperativ zeigte, steht das Ergebnis seiner Blutalkoholkonzentration erst nach der veranlassten Blutprobe fest.

Sachbeschädigungen 1. Lahnau - Weißer Firmenbus beschädigt

Am Donnerstag, 28. Juni, entstand zwischen 07 und 16 Uhr, an einem weißen Ford Transit mit Gießener Kennzeichen ein Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. Der Firmenbus stand in dieser Zeit auf dem Gelände der Gesamtschule Atzbach in der Sudentenstraße. Der Schaden in Form zweier Fellen ist am Kotflügel vorne rechts. Wie es zu dem Schaden kam, steht nicht fest. Die Polizei geht derzeit von einer Sachbeschädigung aus. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Schadensentstehung im Zusammenhang stehen könnten? Hinweise an die Polizei Grünberg, Tel. 06401/91430.

2. Gießen - Tritte gegen Autospiegel

Zeugen beobachteten einen Mann, der diverse Autos mit Tritten beschädigte. Sie konnten die Flucht nicht verhindern. Er verschwand in der Nordanlage. Die Fahndung nach ihm blieb erfolglos. Der Gesuchte trat am Freitag, 29. Juni, gegen 21.50 Uhr in der Schottstraße gegen die geparkten Fahrzeuge. Bislang stehen mindestens vier Autos mit beschädigten Außenspiegeln fest. Wem ist der Mann noch aufgefallen? Wer hat den Mann noch gesehen? Wer kennt den Mann oder kann Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung beitragen könnten. Der ca. 20 Jahre alte Mann von südländischem Aussehen hatte schwarze Haare und trug ein graues T-Shirt zur blauen Jeans. Hinweise bitte an die Polizei Gießen, Tel. 0641/7006-3555.

Unfallfluchten 1. Staufenberg - Unfallflucht auf Parkplatz Marktstraße

Die Unfallflucht auf dem öffentlichen Parkplatz in der Marktstraße war am Samstag, 30. Juni, zwischen 12.15 und 13.45 Uhr. Betroffen ist ein Renault Captur. An dem braunen Fahrzeug entstand an der Beifahrerseite, an Tür und Kotflügel ein hoher Schaden in Höhe von insgesamt mindestens 3000 Euro. Aufgrund der Unfallspuren kam es beim Ein- oder Ausparken zu der Kollision. Der verantwortliche Fahrer verließ die Unfallstelle, ohne die Polizei anzurufen, eine Nachricht zu hinterlassen oder sich sonst um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug gibt es bisher nicht. Die Polizei Grünberg sucht daher dringend nach Unfallzeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06401/91430.

2. Gießen - Kollision zwischen schwarzem Ford Fiesta und blauem VW Golf - Zeugen gesucht

Die Polizei Gießen Süd sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, 29. Juni. Um 17.20 Uhr auf der Gottlieb-Daimler-Straße in Höhe des BMW-Autohauses ereignete. Beteiligt an der Kollision waren ein schwarzer Ford Fiesta und ein blauer VW Golf. Beide Autos kam aus Richtung Heuchelheimer Straße und fuhren in die gleiche Richtung, der Golf auf dem rechten, der Fiesta auf dem linken Fahrstreifen. In Höhe des Autohauses wartete ein Auto verkehrsbedingt auf dem linken Fahrstreifen, bis er abbiegen konnte. Der 79-jährige Fiestafahrer wechselte wegen des wartenden Autos den Fahrstreifen. Die 23-jährige Golffahrerin bremste deswegen stark, wich aus und beschädigte sich das rechte Vorderrad durch den Anprall am hohen Bordstein. Beide Autofahrer blieben unverletzt. Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen der Beteiligten zum Unfallhergang sucht die Polizei nach Unfallzeugen. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Aussagen dazu machen? Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

3. Watzenborn-Steinbach - Gartenzaun beschädigt

Zur Unfallzeit zwischen 11 Uhr am Donnerstag, 21. Juni und 17 Uhr am Samstag, 23. Juni fuhr ein derzeit noch unbekannter Autofahrer mit seinem Fahrzeug gegen den Gartenzaun des Anwesens Fahrtgasse 19. Der betroffene Zaun liegt zum Parkplatz des Watzenborner Friedhofs. Am Zaun entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Der Verursacher machte sich nicht bemerkbar und informierte auch nicht die Polizei. Wer hat zur fraglichen Zeit die Kollision beobachtet? Wer kann Hinweise zum verursachenden Fahrzeug geben? Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

4. Laubach - Unfall in der Baustelle Rollerfahrer stürzt nach Überholmanöver eines grauen Kastenwagens

Auf der Schottener Straße befindet sich derzeit eine durch Ampeln geregelte Baustelle. Innerhalb der Baustelle ist nur ein Fahrstreifen befahrbar. Als die Ampel für ihn "Grün" zeigte fuhr ein 41 Jahre alter Mann mit seinem Piaggio Roller in die Baustelle. Als ihn ein nach seinen Angaben grauer Kastenwagen überholte bremste er und stürzte dadurch auf der geschotterten Strecke. Der Roller war anschließend nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer erlitt Verletzungen, die er im Krankenhaus behandeln ließ. Der Fahrer des Kastenwagens hatte nach dem Unfall nicht angehalten. Zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen kam es nicht. Wer hat den Unfall am Samstag, 30. Juni, frühmorgens um 05.20 Uhr noch gesehen? Wer kann Hinweise zum beteiligten grauen Kastenwagen geben? Polizei Grünberg, Tel. 06401/91430.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell