Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-ME: Radfahrer von Pferd getreten - schwer verletzt - Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - Am Samstag, 23.03.2019, gegen 15.10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

16.10.2018 – 10:50

Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: Bad Hersfelder "Lullust" eröffnet
Mehrere tausend Besucher feierten am Montag in der Innenstadt
Wenige Polizeieinsätze zu verzeichnen

Bad Hersfeld (ots)

BAD HERSFELD. Bei herrlichem Spätsommerwetter wurde am gestrigen Montag (16.10.) das älteste deutsche Volksfest, das Hersfeller Lullusfest, in der Kreis-, Festspiel- und Hessentagsstadt 2019 Bad Hersfeld eröffnet. Mehrere tausend Zuschauer sahen einen bunten und farbenträchtigen Festzug durch die Stadt. Der Leiter der "Lollwache" des Festplatzes am Markt, Polizeihauptkommissar Norman Neumann, berichtete von einem friedlichen Auftakt des Festes.

Zu fortgeschrittener Stunde und einigen Alkoholgenuss kam es aber auch zu einigen wenigen Einsätzen der eingesetzten PolizeibeamtenInnen im Bereich des Festplatzes.

Gegen 19.10 Uhr erlitt an 27jähriger aus der Gemeinde Hauneck bei einer Schlägerei eine Platzwunde am Auge und musste sich in ärztliche Behandlung ins Bad Hersfelder Klinikum begeben. Auch ein 19jähriger aus Neuenstein trug eine kleinere Verletzung im Kopfbereich davon. Die Hintergründe der Schlägerei sind noch nicht bekannt. Die Polizei sucht nun Zeugen dieses Vorfalls. Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurden eingeleitet.

Vor einer Gaststätte am Linggplatz kam es um 19.55 Uhr zu Streitigkeiten mehrerer Personen. Die Polizei musste drei Männern aus Bad Hersfeld einen Platzverweis aussprechen. Ein 31jähriger, er stand erheblich unter Alkohol, kam diesem Platzverweis nicht nach und widersetzte sich den Polizeibeamten. Schließlich musste er festgenommen werden und die Nacht zur Ausnüchterung in einer Zelle des Polizeigewahrsams bei der Hersfelder Polizeistation verbringen. Ausgenüchtert konnte er am Dienstagmorgen seinen Heimweg antreten. Von den Polizeibeamten wurde eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte gemäß Paragraf 113 Strafgesetzbuch aufgenommen. Polizeibeamte wurden bei diesem Einsatz nicht verletzt.

Am Kirchplatz, in der Nähe des Festplatzes, kam es gegen 20.15 Uhr zu einer Körperverletzung eines 27jährigen Hersfelders. Nach seinen Angaben sei er plötzlich und unvermittelt von einem unbekannten Mann ins Gesicht geschlagen worden. Eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung wurde von den Polizeibeamten aufgenommen. Auch zur diesem Fall sucht die Polizei nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Vor einer Gaststätte am Festplatz kam es dann gegen 21.00 Uhr zu einer Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten. Dabei wurde einem 24jährigen Bad Hersfelder ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt. Auch bei diesem Einsatz musste ein stark alkoholisierter Mann aus der Kreisstadt vorläufig festgenommen und die Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam verbringen. Er hatte sich einem Platzverweis durch die Polizei widersetzt. Ob dieser Mann zuvor auch an der Schlägerei beteiligt war, ist noch unklar. Daher werden auch zu diesem Vorfall weitere Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.

Die Polizei ist auf das alljährliche große Bad Hersfelder "Lullusfest" gut vorbereitet. Die seit Jahren eingerichtete Polizeiwache auf dem Festplatz, auch "Lollswache" genannt, ist ein wichtiger Baustein für die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher. Die Polizeibeamtinnen und -beamten verstehen sich dabei als Ansprechpartner und Helfer in fast allen Situationen.

In diesem Sinne wünscht die Bad Hersfelder Polizei allen Besucherinnen und Besuchern des "Lullusfestes" angenehmen und friedvollen Verlauf dieses schönen Heimatfestes.

Hinweise zur Aufklärung der oben genannten Straftaten bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

Manfred Knoch, Pressesprecher, Tel.: 06621/932-131

Rückfragen bitte an:
Manfred Knoch
Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Telefon:
Bad Hersfeld: (06621-932-131)

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell