Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Beim Einbruchsversuch in Kiosk gestört

Bad Oeynhausen (ots) - In der Nacht zu Dienstag wurde ein Einbrecher bei einem versuchten Einstieg in einen Kiosk in der Innenstadt von Bad Oeynhausen durch eine aufmerksame Zeugin gestört. Daraufhin flüchtete der junge Mann. Nun bittet die Polizei die Bevölkerung bei der Suche nach dem Täter um Mithilfe.

Gegen 4.40 Uhr vernahm eine Anwohnerin der Herforder Straße einen lauten Knall aus dem Hinterhof ihrer Wohnung. Als sie herausschaute, konnte sie eine männliche Person mit kleiner Statur und jugendlichem Aussehen beobachten. Dieser hatte versucht, die Scheibe der Tür einzuschlagen. Eingedrungen war der Mann zu dem Zeitpunkt noch nicht. Daraufhin sprach sie den Mann aus der Wohnung heraus an. Hierauf flüchtete der mit einer braun-grünen Winterjacke mit Fellkragen sowie einer hellbeigen Hose bekleidete Täter. Bereits in der Nacht zum 18. November war der Kiosk das Ziel von Einbrechern. Damals konnten Zigaretten im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro entwendet werden. Nun prüft die Polizei einen Tatzusammenhang.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:
Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866-1300 od. 1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke
Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: