Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Polizisten finden Schreckschusswaffe samt Munition bei 17-Jährigen

Espelkamp (ots) - Ärger mit der Polizei hat sich ein 17-jähriger Espelkamper in der Nacht zu Samstag in der Innenstadt von Espelkamp eingehandelt. Beamte einer Streifenwagenbesatzung fanden anlässlich einer Kontrolle bei dem Jugendlichen eine in mehrere Teile zerlegte Schreckschusswaffe sowie ein mit Platzpatronen gefülltes Magazin. Zudem hatte der 17-Jährige noch weitere in einem kleinen Kasten gelagerte Munition bei sich.

Auf Nachfrage gab der Jugendliche gegenüber den Polizisten an, dass er die Waffe samt der Munition auf einer Parkbank gefunden habe. Die Überprüfung erfolgte gegen 2.15 Uhr auf Höhe des Kreisverkehrs Isenstedter Straße/Breslauer Straße. In Begleitung des 17-Jährigen befand sich ein erst 13-jähriges Mädchen.

Die Ordnungshüter stellten die Gegenstände sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Für den Erwerb oder den Besitz von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen ist ein Mindestalter von 18 Jahren vorgeschrieben. Wer eine derartige Waffe führen will, muss zudem im Besitz eines kleinen Waffenscheins sein.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:
Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke
Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: