Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

20.11.2018 – 12:33

Polizei Steinfurt

POL-ST: Ibbenbüren, Recke, Hopsten, Saerbeck, Hörstel, Sachbeschädigungen

Ibbenbüren, Recke, Hopsten, Saerbeck, Hörstel (ots)

Die Serie von Sachbeschädigungen an Bushaltestellen nimmt derzeit kein Ende. Wie bereits in den vergangenen Tagen gemeldet, haben Unbekannte an zahlreichen Stellen die Scheiben von Haltestellen beschädigt. Die Polizei hat umfangreiche Ermittlungen aufgenommen. Die betroffenen Haltehäuschen liegen in den meisten Fällen an ruhigen bzw. abgelegenen Orten. Bisher sind bei der Polizei keine konkreten Hinweise auf die Täter eingegangen. Die Beamten hoffen jedoch, dass durch die Geräusche Personen auf die Täter aufmerksam geworden sind. In einem Fall, an der Alpenstraße, hatte eine Frau ein wegfahrendes Fahrzeug gehört. Für die Polizei ist es daher wichtig zu erfahren, ob in der Nähe von Bushaltestellen verdächtige Fahrzeuge gesehen worden sind. Inzwischen sind um die 30 beschädigte Bushaltestellen in Ibbenbüren und den umliegenden Orten gemeldet worden. Die Sachschäden liegen inzwischen deutlich im fünfstelligen Eurobereich. Am Montagnachmittag wurde eine beschädigte Haltestelle in Saerbeck an der B 219 festgestellt. Am Dienstagmorgen wurden weitere beschädigte Unterstände am Saerbecker Damm in Riesenbeck, auf der Hopstener Straße, Ecke Buchholzer Damm auf dem Dickenberg, auf der Bergstraße in Obersteinbeck und an der Ibbenbürener Straße, Ecke Recker Straße, in Hopsten gemeldet. Die Polizei hat die Spuren an den Tatorten gesichert. Die Beamten bitten jede verdächtige Beobachtung mitzuteilen, die in den Bereichen von Bushaltestellen gemacht worden ist. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren in 05451/591-4315.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt