Polizei Steinfurt

POL-ST: Metelen, Nachtrag zur gefährlichen Körperverletzung/Zeugensuche

Metelen (ots) - Die umfangreichen Recherchen nach den Auseinandersetzungen auf der Metelener Kirmes am Sonntag (29.07.2018) dauern derzeit noch an. Durch die zahlreichen Vernehmungen und Anhörungen sollen die genauen Abläufe geklärt werden. Bei den Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass ein etwa drei bis vier Jahre altes, unbeteiligtes Kind während der Auseinandersetzung verletzt worden sein könnte. Zeugen war das weinende Kind vor der dortigen Pizzeria aufgefallen. Dort hatte es mit zwei Erwachsenen, vermutlich den Eltern, sowie einem weiteren Kind gesessen. Die Eltern des Kindes werden gebeten, sich mit der Polizei (02553/9356-4155) in Verbindung zu setzen. Sie dürften zudem wichtige Zeugen des Vorfalls sein.

b) Wiederholung der Mitteilung vom 30.07.2018: Metelen, Innenstadtbereich, Kirmesgelände, Gefährliche Körperverletzung Am Sonntagnachmittag (29.07.), gegen 17.00 Uhr, gerieten mindestens 15 Personen unterschiedlicher Nationalitäten auf der Metelener Kirmes in massive Auseinandersetzungen. Vorausgegangen war ein Streit zwischen zwei jungen Leuten, die ihren Anfang am Samstag fand. Hier war es nach ersten Erkenntnissen zwischen einem 15jährigen Mädchen und einem 17jährigen Jungen, die eine freundschaftliche Beziehung beendeten, zu einem Handgemenge gekommen. Der Vater des Mädchens stellte den 17Jährigen zur Rede. Im Verlauf dieses Gespräches gab es die ersten Handgreiflichkeiten. Am Sonntag trafen dann Familienangehörige beider Jugendlicher auf der Kirmes aufeinander. Einige Personen führten einen Baseballschläger, eine Eisenstange, eine Schreckschusspistole und weitere gefährliche Werkzeuge mit. Ob die Auseinandersetzung auf der Kirmes geplant und verabredet war, steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest. Polizeibeamte nahmen drei Personen fest, die nach derzeitigem Stand massgeblich an den Auseinandersetzungen beteiligt waren. Eine weitere Person wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die umfangreichen Ermittlungen zu dieser Gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. Es werden zahlreiche Zeugen verhört. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Das könnte Sie auch interessieren: