Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Steinfurt

03.04.2018 – 16:37

Polizei Steinfurt

POL-ST: Kreis Steinfurt, Verkehrsverstöße

Steinfurt (ots)

Am vergangenen Wochenende sind im Kreisgebiet mehrere Autofahrer angetroffen bzw. ermittelt worden, bei denen sich der Verdacht ergeben hatte, dass sie unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol standen. Am Samstag (31.03.2018), gegen 00.10 Uhr, wollten Polizeibeamte auf der Schulstraße in Emsdetten einen PKW kontrollieren. Währenddessen stoppte der Wagen auf einem Parkplatz, die Insassen verließen den Wagen und ließen ihn dort offen zurück. Der Fahrer, der sich wie die anderen in einem Gebüsch versteckt hatte, wurde ausfindig gemacht und auf seine Fahrtüchtigkeit überprüft. Da ein Drogentest positiv verlief, wurde dem 18-Jährigen eine Blutprobe entnommen.

Auf der Hollefeldstraße in Emsdetten ist am Samstagvormittag (31.03.2018) ein Autofahrer verunglückt. Nach Zeugenangaben überholte der Wagen einen anderen PKW. In der nun folgenden Kurve prallte der Wagen gegen ein Verkehrsschild und landete dann im Graben. Der Wagen wurde vollkommen beschädigt. Der offensichtlich leicht verletzte Fahrer stieg aus und verließ den Unfallort in Richtung Hemberger Damm. Im Laufe der Fahndung konnte der von Zeugen beschriebene Mann, ein 29-Jähriger, angetroffen werden. Um festzustellen, ob der unter Alkoholeinfluss stand, wurden ihm Blutproben entnommen.

Ein junger Autofahrer war am Sonntagmorgen (01,04.2018) auf der Mettinger Straße in Recke unterwegs. Dabei verlor er die Kontrolle über den Wagen und überfuhr zwei Leitpfosten. Danach setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der junge Fahrer konnte ermittelt werden, unter anderem, weil er bei dem Unfall ein Kennzeichen verloren hatte. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Um festzustellen, ob er unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Erste Hinweise hatten sich diesbezüglich bei der Unfallaufnahme ergeben.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle ist am Montagnachmittag (02.04.2018), gegen 14.05 Uhr, ein 40-jähriger Autofahrer gestoppt worden. Während der Kontrolle ergaben sich drogentypische Auffälligkeiten. Dem Autofahrer wurde eine Blutprobe entnommen, nachdem ein Drogentest positiv verlaufen war. Der Steinfurter war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt war an Ort und Stelle beendet. Ebenfalls ohne Fahrerlaubnis war ein Autofahrer am Dienstagmittag (03.04.32018), gegen 12.00 Uhr, auf dem Nienborger Damm in Ochtrup unterwegs. Als Polizeibeamte den 35-Jährigen baten, seinen Führerschein auszuhändigen, musste der Mann passen. Gegen ihn wird nun ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt

Weitere Meldungen: Polizei Steinfurt