Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Recklinghausen mehr verpassen.

10.01.2020 – 15:19

Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Gladbeck: Stein verfehlt Frau und Kind nur knapp - Mordkommission ermittelt

Recklinghausen (ots)

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und des Polizeipräsidiums Recklinghausen

Am Mittwoch (08.01.) gegen 17.50 Uhr lief eine 45-jährige Gladbeckerin mit ihrem 9-jährigen Sohn an einem 14-stöckigen leerstehenden Gebäudekomplex auf der Schwechater Straße entlang. In Höhe des Gebäudes bemerkte sie plötzlich einen herabfallenden Gegenstand, der sie und ihr Kind nur knapp verfehlte. Kurz darauf vernahm sie Stimmen, die offensichtlich aus dem Gebäude kamen. Die von der Frau alarmierten Polizeibeamten stellten einen etwa 1kg schweren Stein auf dem Asphalt sicher. Eine sofort veranlasste Durchsuchung des Objektes, auch unter Einbeziehung eines Diensthundeführers, verlief negativ.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen muss davon ausgegangen werden, dass der Stein von bisher unbekannten Tätern vom Gebäude aus auf die Straße geworfen wurde. Die Frau und das Kind blieben unverletzt.

Zusammen mit der Staatsanwaltschaft Essen ermittelt eine eingesetzte Mordkommission wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Bisher vorliegende Zeugenaussagen deuten darauf hin, dass sich zum Tatzeitpunkt eine oder mehrere Personen in dem Gebäude aufgehalten haben.

Die Polizei bittet um Hinweise: Wer hat zur Tatzeit an oder in dem Objekt Personen gesehen?

Hinweise erbittet die Mordkommission unter der Telefonnummer 08002361111.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Andreas Wilming-Weber
Telefon: 02361/55-1030
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Recklinghausen